Eva Kreisky

Eva Kreisky

Brigitte Bargetz, Dr. phil., ist Universitätsassistentin (post doc) am Institut für Politikwissenschaft der Universität Wien und Mither Eva Kreisky ist emeritierte Professorin am Institut für Politikwissenschaft der Universität Wien. Ihre Arbeitsschwerpunkte sind Politische Theorie, Staat und Geschlecht sowie Demokratie- und Staatstheorien. Gundula Ludwig, Dr. phil., ist Stipendiatin der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (APART) am Institut für Politikwissenschaft der Universität Wien und Gastwissenschaftlerin am Institut für Geschichte der Medizin und Ethik der Medizin an der Charité Berlin.

Weiterführende Links

Titel des Autors

kartoniert
34,95 € inkl. Mwst.
lieferbar
In den Warenkorb Auf die Merkliste

Wissenschaft

Dauerkämpfe

Feministische Zeitdiagnosen und Strategien

von Brigitte Bargetz (Hg.), Eva Kreisky (Hg.), Gundula Ludwig (Hg.).

In Zeiten, die sich durch eine "postfeministische" Konstellation und zunehmenden Antifeminismus auszeichnen, verweist der Band auf vielfältige Räume und Praxen feministischer (Dauer-)Kämpfe. Die Autor*innen diskutieren geschlechterpolitische Kontinuitäten, Brüche und Widersprüchlichkeiten im Kontext der multiplen Krise und der Autoritarisierung von Staat und Gesellschaft. Ebenso werden feministische Strategien gegen Unterdrückung, Ungleichheit und Gewalt sowie Suchbewegungen für eine andere gesellschaftliche Ordnung aufgezeigt. So zeichnet der Band ein facettenreiches Bild feministischer Gegenwartsdiagnosen.

›  mehr
kartoniert
34,90 € inkl. Mwst.
lieferbar
In den Warenkorb Auf die Merkliste

Wissenschaft

Arena der Männlichkeit

Über das Verhältnis von Fußball und Geschlecht

von Eva Kreisky (Hg.), Georg Spitaler (Hg.).

Wenn die Sportschau läuft, sitzen überwiegend Männer vor dem Fernseher, in den Vereinen haben die Herren das Sagen und der Frauenfußball fristet sein Dasein im Schatten männlicher Superstars. In diesem Band wird gezeigt, wie der Fußball bestimmte Bilder von Männern und Männlichkeit prägt. Untersucht wird das im Fußball noch vorhandene Heldentum samt fanatischer Heldenverehrung; die Strukturen im Profifußball werden verglichen mit anderen maskulinen Organisationsformen (etwa der Mafia); und die Beziehungen zwischen Fußball, Männlichkeit und Nation rund um den Globus werden beleuchtet. Das Stadion erweist sich schließlich als eines der letzten Reservate

männlicher Gemeinschaft.

›  mehr
kartoniert
21,50 € inkl. Mwst.
lieferbar
In den Warenkorb Auf die Merkliste

Wissenschaft

Das geheime Glossar der Politikwissenschaft

Geschlechtskritische Inspektion der Kategorien einer Disziplin

von Eva Kreisky (Hg.), Birgit Sauer (Hg.).

Die Politikwissenschaft hütet ein »Geheimnis«: ihre grundlegenden Kategorien und Ansätze sind männlich geprägt und mit dem Schleier der Neutralität versehen. So ausgestattet kann Politik nur geschlechtshalbiert analysiert werden. Politik und Politikwissenschaft bleiben eine Männergemeinschaft. Geschäfts- und Erkenntnisgrundlage von Politik und Politikwissenschaft sind Begriffe, Denk- und Handlungsmuster, die einseitige männliche Erfahrungen widerspiegeln und sie immer wieder produzieren und als geschlechtsneutral objektivieren. Ziel der Beiträge ist die Entzifferung androzentristischer Ausprägungen politikwissenschaftlicher Begriffe und das wissenschaftliche und politische Potential geschlechtssensibler Ansätze sichtbar zu machen.

 

Herausgeberinnen: Eva Kreisky ist ordentliche Professorin für Politikwissenschaft an der Universität Wien. Birgit Sauer arbeitet am Institut für Politikwissenschaft der Universität Wien.

›  mehr
3 von 3 Artikeln