Martin Baumeister

Martin Baumeister

Martin Baumeister ist Leiter des Deutschen Historischen Instituts in Rom. Bruno Bonomo, Ph.D., ist Juniorprofessor für Zeitgeschichte an der Universität Rom "La Sapienza". Dieter Schott ist Professor für Neuere Geschichte an der TU Darmstadt.

Titel des Autors

49,95 € inkl. Mwst.
lieferbar
In den Warenkorb Auf die Merkliste

Wissenschaft

Cities Contested

Urban Politics, Heritage, and Social Movements in Italy and West Germany in the 1970s

von Martin Baumeister (Hg.), Bruno Bonomo (Hg.), Dieter Schott (Hg.).

Die 1970er-Jahre gelten in der deutschen Zeitgeschichte als Epoche eines tief greifenden sozialen Wandels, eines "Strukturbruchs " im Übergang von der Industriemoderne zur postfordistischen Gesellschaft. Die Beiträge dieses Bandes widmen sich diesem Jahrzehnt erstmals aus einer stadthistorischen Perspektive und stellen dabei Entwicklungen in Westdeutschland und Italien einander gegenüber. In Fallstudien zu Städten vom Ruhrgebiet bis Sizilien wird untersucht, wie sich die Umbrüche dieser Zeit im Brennpunkt von städtischem Raum und städtischer Gesellschaft verdichten, als "urbane Krise" wahrgenommen und verhandelt werden und sich in Konflikten in der städtischen Politik sowie Kämpfen in und um die Stadt manifestieren.

›  mehr
39,90 € inkl. Mwst.
lieferbar
In den Warenkorb Auf die Merkliste

Wissenschaft

Southern Europe?

Italy, Spain, Portugal, and Greece from the 1950s until the present day

von Martin Baumeister (Hg.), Roberto Sala (Hg.).

Gegenwärtig erlebt der Süden Europas in der öffentlichen Debatte eine neue Konjunktur. Mit Vorliebe wird dabei ein europäischer Nord-Süd-Gegensatz heraufbeschworen, ohne jedoch auf seine lange Geschichte zu blicken. Wirtschaftlich und politisch unterentwickelt, unterschieden sich Italien, Spanien, Portugal und Griechenland nach dem Zweiten Weltkrieg von den sogenannten westeuropäischen Gesellschaften. Zu Beginn des 21. Jahrhunderts schien diese Ungleichheit überwunden. Nun droht die Schuldenkrise den Kontinent erneut zu spalten. Die Beiträge hinterfragen gängige Annahmen und Bilder von "Südeuropa " und ergründen, inwiefern der "Süden" einen homogenen Raum mit strukturellen Gemeinsamkeiten darstellt.

›  mehr
kartoniert
34,90 € inkl. Mwst.
lieferbar
In den Warenkorb Auf die Merkliste

Wissenschaft

"If You Tolerate This..."

The Spanish Civil War in the Age of Total War

von Martin Baumeister (Hg.), Stefanie Schüler-Springorum (Hg.).

The Spanish Civil War has been called the "quintessential expression" of the violent confrontation of the great ideologies in the Europe of the 1930s. Yet, historical research has so far paid all but no attention to the Spanish experience within the context of the wars of the 20th Century. This "age of total war" has been dominated like no other by the mass mobilization, military violence, mass killing and mass dying. The previous differentiation between civilian and military sectors collapsed while war itself dominated all human activity and almost all areas of experience, burning itself deep into the individual’s memory and into collective identities. In this volume, reknown scholars from the US, Great Britain, Spain, Italy and Germany situate the Spanish Civil War in the context of total war by focussing on topics like military violence, war experience and the culture of war.

 

Der Spanische Bürgerkrieg wird hier im Kontext der europäischen Kriegs- und Gewaltgeschichte des 20. Jahrhunderts untersucht. Historikerinnen und Historiker aus Spanien, den USA, Großbritannien, Italien und Deutschland thematisieren Militärkultur und Gewalt, Massenmobilisierung, Propaganda und Kriegserfahrung. Dabei loten sie Möglichkeiten einer vergleichenden Bürgerkriegsforschung aus.

›  mehr
3 von 3 Artikeln