Martina Heßler

Martina Heßler

Martina Heßler ist Professorin für Neuere Sozial-, Wirtschafts- und Technikgeschichte an der Helmut-Schmidt-Universität Hamburg.

Titel des Autors

16,90 € inkl. Mwst.
lieferbar
In den Warenkorb Auf die Merkliste

Wissenschaft

Kulturgeschichte der Technik

von Martina Heßler.

Menschen waren schon immer auf die Nutzung von Technik angewiesen, aber seit dem 19. Jahrhundert leben wir in einer "verdichteten" technischen Kultur. Was dies für eine moderne Technikgeschichte bedeutet, erläutert Martina Heßler anhand der Bereiche Produktion, Haushalt, Mobilität und Kommunikation, Menschenbild sowie Unfälle und deren Folgen. Dabei schildert sie, wie sich Praktiken und Wahrnehmungen - vor allem in Bezug auf Raum und Zeit - und das menschliche Selbstverständnis im Kontext von Technologien wandelten. Sie liefert damit eine umfassende Einführung in Zugänge und Gegenstand der Technikgeschichte. Darüber hinaus begründet sie damit eine Kulturgeschichte der Technik, die auch zukünftige Entwicklungen in den Blick nimmt.

›  mehr
kartoniert
39,90 € inkl. Mwst.
lieferbar
In den Warenkorb Auf die Merkliste

Wissenschaft

Creative Urban Milieus

Historical Perspectives on Culture, Economy, and the City

von Martina Heßler (Hg.), Clemens Zimmermann (Hg.).

Fashion Week in Paris and London, the Venice Biennale, and the nineteenth-century Viennese scientific community may seem wildly disparate, but each represent the cultural possibilities of an international metropolis. Creative Urban Milieus is an interdisciplinary examination of the historical relationship between culture and the economy in such cities as Berlin, New York, Helsinki, London, Venice, and many others. This groundbreaking work investigates the contributions of the creative class to the urban renaissance, contextualized by historical examples from the eighteenth century to the present day.

Skeptical of the current euphoria surrounding the commercialization of culture, a distinguished group of contributors apply a comparative and historical perspective to probe how creative works have affected the global economy. Drawing on lessons from urban planning, art history, and cultural spectacles alike, Creative Urban Milieus will change the way we think about the symbiotic relationship between cities and innovation.

 

Ob Kunstbetrieb oder Modebranche – die »kreativen Milieus« sind derzeit Leitbilder für eine neue Form der Urbanität, bei der kulturelle Entwicklung und wirtschaftliches Wachstum eine produktive Verbindung eingehen. Welche kreativen Milieus es seit der Frühen Neuzeit gab und welche Rolle sie im Wirtschaftsgefüge jeweils spielten, zeigen die Beiträge dieses Bandes unter anderem für Manchester, London, Venedig, Berlin und Hamburg. Erst der historische und internationale Vergleich ermöglicht es, die Wechselwirkung von Kultur und Ökonomie in der Stadtentwicklung heute und in Zukunft angemessen zu beurteilen.

›  mehr
2 von 2 Artikeln