Mannheimer Jahrbuch für Europäische Sozialforschung

Herausgegeben vom Vorstand des Mannheimer Zentrums für Europäische Sozialforschung

Produkte in dieser Reihe

kartoniert
49,90 € inkl. Mwst.
lieferbar
In den Warenkorb Auf die Merkliste

Wissenschaft

Mehr Risiken - Mehr Ungleichheit?

Abbau von Wohlfahrtsstaat, Flexibilisierung von Arbeit und die Folgen

von Walter Müller (Hg.), Stefani Scherer (Hg.).

Sind im Zeichen der Globalisierung der Abbau wohlfahrtsstaatlicher Sicherung und die Flexibilisierung von Arbeitsmärkten unabwendbar? Welche Folgen hat dies für die soziale Ungleichheit, die Lebenschancen des Einzelnen sowie die Stabilität im Lebenslauf? Die Beiträge des Jahrbuchs beleuchten kritisch die weit verbreiteten Thesen der Globalisierungsdebatte und unterziehen sie einer empirischen Überprüfung, die zu teilweise überraschenden Ergebnissen führt.

›  mehr
kartoniert
49,90 € inkl. Mwst.
lieferbar
In den Warenkorb Auf die Merkliste

Wissenschaft

Die Institutionalisierung internationaler Verhandlungen

von Franz Urban Pappi (Hg.), Eibe Riedel (Hg.), Paul W. Thurner (Hg.), Roland Vaubel (Hg.).

Hauen und Stechen oder Vertrauen und Sprechen - wie verständigen sich Akteure bei internationalen Vertragsverhandlungen und in internationalen Organisationen? Wie etablieren sich feste Regeln? Im Band diskutieren Sozial-, Wirtschafts- und Rechtswissenschaftler Verhandlungstheorien und die Entstehung und die Aufgaben internationaler Institutionen. Vorgestellt werden verschiedene Organisationskontexte und deren Wirkung sowohl in genereller Hinsicht als auch für spezielle Verhandlungen wie EU-Regierungskonferenzen.

›  mehr
kartoniert
34,90 € inkl. Mwst.
lieferbar
In den Warenkorb Auf die Merkliste

Wissenschaft

Zerreißt das soziale Band?

Beiträge zu einer aktuellen gesellschaftspolitischen Debatte

von Johannes Berger (Hg.).

Befürchtungen, eine fortschreitende Rationalisierung und Ökonomisierung unserer Gesellschaft gefährde den sozialen Zusammenhalt, sind weit verbreitet. Die Autoren des neuesten Mannheimer Jahrbuchs zeigen, inwiefern sich Solidarbeziehungen und Moralvorstellungen wandeln, bezweifeln aber, dass dies zwangsläufig in eine Auflösung des sozialen Bandes mündet. Beiträge unter anderem von Amitai Etzioni, Aafke Komter, Steffen Mau, Richard Münch, Gertrud Nunner- Winkler, Karin Sanders, Göran Therborn und Carsten Ullrich.

›  mehr
kartoniert
34,90 € inkl. Mwst.
lieferbar
In den Warenkorb Auf die Merkliste

Wissenschaft

Die Europäische Union auf dem Weg in den Verfassungsstaat

von Berthold Rittberger (Hg.), Frank Schimmelfennig (Hg.).

Das Demokratiedefizit der Europäischen Union wird vielfach beklagt. Wie aber kann es abgebaut werden? Mit der Parlamentarisierung und der Institutionalisierung der Menschenrechte werden in diesem Band zwei Kernbereiche liberaler Demokratie thematisiert, in denen die EU in den letzten 50 Jahren große Fortschritte gemacht hat. In vergleichenden Analysen und Fallstudien werden die verschiedenen Phasen sowie Erfolge und Misserfolge dieses Prozesses europäischer Integration veranschaulicht.

›  mehr
37,90 € inkl. Mwst.
lieferbar
In den Warenkorb Auf die Merkliste

Wissenschaft

Forschungsdesign in der Politikwissenschaft

Probleme - Strategien - Anwendungen

von Thomas Gschwend (Hg.), Frank Schimmelfennig (Hg.).

Wer eine Qualifikationsarbeit oder ein Forschungsprojekt konzipiert, muss ein Forschungsdesign entwerfen: eine relevante Forschungsfrage formulieren, Begriffe und Theorien spezifizieren, Fälle und Variablen auswählen und alternative Erklärungen ausschließen. In diesem Band werden unterschiedliche Strategien für Forschungsdesigns mit ihren Vor- und Nachteilen vorgestellt. Dabei werden praktische Tipps vermittelt und an konkreten Beispielen illustriert.

›  mehr
5 von 5 Artikeln