Wissenschaft

Physikalisches Wissen im Geschlechterdiskurs

Thermodynamik und Frauenstudium um 1900

von Dorit Heinsohn

Über das Buch

Um 1900 kommt in Deutschland Bewegung in die Frage, ob Frauen studieren sollen. Während die Gegner des Frauenstudiums bis dahin zumeist biologistisch argumentieren, Frauen seien zu geistiger Arbeit gar nicht fähig, kommen mit der Popularisierung physikalischen Wissens neue Argumentationsmodelle auf: Der Vergleich zwischen dem weiblichen Körper und der Dampfmaschine führt zu der energetisch-ökonomistischen Erkenntnis, dass Frauenbildung schädlich für die Gesundheit und für die Nachkommenschaft sein muss.

Ergänzungen

Bibliografische Angaben

Dorit Heinsohn
Physikalisches Wissen im Geschlechterdiskurs
Thermodynamik und Frauenstudium um 1900

Erscheinungstermin:
09.05.2005

kartoniert

468 Seiten

EAN 9783593372747

Ergänzungen

Pressestimmen

Ergänzungen

Pressematerialien

kartoniert
34,90 € inkl. Mwst.
lieferbar
In den Warenkorb
Auf die Merkliste
Versandkostenfreie Lieferung.
Für Ausnahmen siehe Details