Wissenschaft

Wie Juden Deutsche wurden

Die Welt jüdischer Konvertiten vom 17. bis zum 19. Jahrhundert

von Deborah Hertz

Pressestimmen
09.09.2010, Die Zeit

Assimiliert und immer noch nicht gleich

"Dieses Buch ist das Ergebnis einer seltsamen doppelten Agenda: die Konvertiten rückwirkend dem NS-System zu entreißen und zu lernen, wie vernünftig die Konversion möglicherweise war."

01.11.2010, Deutschlandradio

Erklärungen für den Abschied vom Judentum

"Deborah Hertz' Studie über den Abschied vom Judentum ist ein vorzüglich geschriebenes Buch, das ohne die sonst häufig anzutreffende übertriebene Gelehrsamkeit auskommt. Es gelingt ihr, anhand einzelner Schicksale die Geschichte jüdischer Konvertiten in Deutschland anschaulich darzustellen."

› alle Pressestimmen

Über das Buch

"Ein wunderbar ausgearbeitetes, mit viel Empathie geschriebenes Buch"

Ute Frevert

 

In den 1930er Jahren erstellten die Nationalsozialisten eine Kartei, in der alle Konversionen deutscher Juden seit 1645 aufgelistet sind. Sie wurde zum Ausgangspunkt für dieses Buch. In ihm erzählt Deborah Hertz anhand von Briefen und Tagebüchern von den Motivationen und Hoffnungen zahlreicher Juden, die zwischen dem 17. und 19. Jahrhundert zum Christentum konvertiert waren. Im Mittelpunkt steht dabei Berlin, damals Zentrum des kulturellen Lebens. Die individuellen Geschichten - unter anderem der Familien Mendelssohn und Varnhagen - zeichnen ein differenziertes Bild jüdischer Identitäten während der Reformation und Emanzipation - erzählende Geschichtsschreibung im besten Sinne.

 

Bibliografische Angaben

Deborah Hertz
Wie Juden Deutsche wurden
Die Welt jüdischer Konvertiten vom 17. bis zum 19. Jahrhundert

Erscheinungstermin:
09.08.2010

kartoniert

350 Seiten
19 Abbildungen

EAN 9783593391700

09.09.2010, Die Zeit

Assimiliert und immer noch nicht gleich

"Dieses Buch ist das Ergebnis einer seltsamen doppelten Agenda: die Konvertiten rückwirkend dem NS-System zu entreißen und zu lernen, wie vernünftig die Konversion möglicherweise war."

01.11.2010, Deutschlandradio

Erklärungen für den Abschied vom Judentum

"Deborah Hertz' Studie über den Abschied vom Judentum ist ein vorzüglich geschriebenes Buch, das ohne die sonst häufig anzutreffende übertriebene Gelehrsamkeit auskommt. Es gelingt ihr, anhand einzelner Schicksale die Geschichte jüdischer Konvertiten in Deutschland anschaulich darzustellen."

kartoniert
34,90 € inkl. Mwst.
lieferbar
In den Warenkorb
Auf die Merkliste
Versandkostenfreie Lieferung.
Für Ausnahmen siehe Details