Wissenschaft

Welchen Fortschritt wollen wir?

Neue Wege zu Wachstum und sozialem Wohlstand

von Matthias Machnig (Hg.)

Pressestimmen
18.02.2012, Die Tageszeitung

Partei des Fortschritts

"Zu den herausragenden Beiträgen gehören die Essays von

Claus Offe, Christoph Butterwegge, Albrecht von Lucke, Michael Hartmann und Heiner Flassbeck."

› alle Pressestimmen

Über das Buch

»Fortschritt« klingt nicht immer nach einer Entwicklung zum Besseren hin; er kann auch als Bedrohung erscheinen. Zwar benötigen wir wirtschaftliches Wachstum, um das Versprechen des »Wohlstands für alle« aufrechtzuerhalten, es hat aber auch Kehrseiten: Die Anpassung der Staaten an die Gesetze des Kapitals, eine immer schnellere Taktung von Entscheidungen und die Beschleunigung aller Lebensbereiche tragen zu einer Entsolidarisierung zwischen den Menschen bei. Matthias Machnig will Fortschritt neu erfinden, ihn wieder zu einem Hoffnungs- und Zukunftsprojekt machen. Dafür hat er in diesem Band Sozialwissenschaftler und Vertreter aus Verbänden und Politik eingeladen, Alternativen zur derzeitigen Gesellschaftspraxis zu entwerfen. Im Zentrum steht die Kritik am politischen System, insofern es dem Primat des Kapitals folgt.

 

Mit Beiträgen von: Sigmar Gabriel, Berthold Huber, Volker Hauff, Jochen Flassbarth, Ernst Ulrich von Weizsäcker, Michael Hartmann, Christoph Butterwegge, Stephan Lessenich, Claus Offe, Michael Vassiliadis und anderen.

Bibliografische Angaben

Matthias Machnig (Hg.)
Welchen Fortschritt wollen wir?
Neue Wege zu Wachstum und sozialem Wohlstand

Erscheinungstermin:
14.11.2011

kartoniert

252 Seiten
4 sw Grafiken

EAN 9783593396040

18.02.2012, Die Tageszeitung

Partei des Fortschritts

"Zu den herausragenden Beiträgen gehören die Essays von

Claus Offe, Christoph Butterwegge, Albrecht von Lucke, Michael Hartmann und Heiner Flassbeck."

kartoniert
22,90 € inkl. Mwst.
lieferbar
In den Warenkorb
Auf die Merkliste
Versandkostenfreie Lieferung.
Für Ausnahmen siehe Details