Wissenschaft

Über das Buch

Die rechtliche Stellung von Menschen, die keine Aufenthaltspapiere haben und einer Erwerbsarbeit nachgehen, ist prekär. Seit 2011 stellt § 98a AufenthG nun ausdrücklich fest, dass auch diese Menschen einen Anspruch auf Vergütung für ihre Arbeit haben, den sie vor einem deutschen Gericht einklagen können.

Der vorliegende Band untersucht, wie weit dieses Recht reicht, ob und wie weit darüber hinaus Schutzrechte gelten und was zu tun ist, um die Rechtssituation zu verbessern. Unter Einbindung soziologischer Erkenntnisse und unter Berücksichtigung von Genderaspekten werden zudem Handlungsstrategien für Betroffene und politische Akteure einschließlich Gewerkschaften aufgezeigt.

Ergänzungen

Pressematerialien

Bibliografische Angaben

Andreas Fischer-Lescano (Hg.), Eva Kocher (Hg.), Ghazaleh Nassibi (Hg.)
Arbeit in der Illegalität
Die Rechte von Menschen ohne Aufenthaltspapiere

Erscheinungstermin:
09.07.2012

kartoniert

220 Seiten

EAN 9783593396088

Ergänzungen

Pressematerialien

kartoniert
29,90 € inkl. Mwst.
lieferbar
In den Warenkorb
Auf die Merkliste
Versandkostenfreie Lieferung.
Für Ausnahmen siehe Details