Wissenschaft

Pressestimmen
09.10.2013, Neues Deutschland

Was schert sie das Leid der anderen?

"Das Buch ist flüssig und verständlich verfasst. Man sollte nicht zögern, sich Hartmanns Erkenntnisse anzueignen." Jörg Roesler

19.08.2013, Deutschlandfunk. Andruck - Das Magazin für politische Literatur

Die Einstellung der Eliten zu sozialen Fragen

"Wer wissen will, wieso wichtige Entscheidungen so einmütig und gegen die Einstellungen und Interessen der Bevölkerung getroffen werden, findet in Michael Hartmanns Eliten-Studie wichtige Erklärungen - und auch Ansätze dafür, wie man den Trend wieder umkehren könnte. Das Urteil des Rezensenten: unbedingt empfehlenswert!"

01.08.2013, Berliner Zeitung

Middelhoffs absolutes Existenzminimum

"Wer Hartmanns Untersuchung liest, in dem wächst der Verdacht, die gesellschaftliche Position der Eliten ermögliche ihr gerade nicht, die Wirklichkeit zu begreifen, sondern hindere sie daran."

› alle Pressestimmen

Über das Buch

Die Kluft zwischen Arm und Reich wird in Deutschland immer größer. Die Agenda 2010 und die Steuerpolitik der Bundesregierungen von Schröder bis Merkel haben die hohen Einkommen begünstigt. Der Eliteforscher Michael Hartmann stellt in diesem Buch dar, aus welchen Elternhäusern die tausend mächtigsten Deutschen kommen und wie sie über die soziale Ungleichheit im Land und die Ursachen der Finanzkrise denken. Dabei zeigt sich unter anderem, dass viele der Befragten im Unterschied zur Bevölkerung die herrschenden Verhältnisse als gerecht empfinden - und zwar besonders dann, wenn sie selbst in großbürgerlichen Verhältnissen aufgewachsen sind.

Das Buch präsentiert die Ergebnisse einer Erhebung aus dem Jahr 2012, die die Spitzenpositionen aus den wichtigsten Sektoren (Wirtschaft, Politik, Medien, Justiz, Verwaltung, Militär, Wissenschaft, Kirchen, Gewerkschaften und Verbände) umfasst. Die immer stärkere Orientierung der Politik an den Interessen der Wirtschaft und der reichen Deutschen - so das alarmierende Fazit - droht unsere Demokratie auszuhöhlen.

 

Bibliografische Angaben

Michael Hartmann.
Soziale Ungleichheit - Kein Thema für die Eliten?

Erscheinungstermin:
16.05.2013

kartoniert

250 Seiten
4 Grafiken und zahlr. Tabellen

EAN 9783593399485

08.05.2013, Stern

Die Elite sieht das anders

"Michael Hartmann hat die wichtigsten Entscheidungsträger aus Politik, Wirtschaft, Justiz, Medien und Wissenschaft befragt. Es ist seit Jahren die erste Studie über die Einstellungen der deutschen Elite."

12.05.2013, Welt am Sonntag

Erfolg ist erblich

"Welche Voraussetzungen führen einen Menschen in seiner Karriere an die Spitze der deutschen Wirtschaft? Leistung, sicher. Vor allem aber die soziale Herkunft ist ein entscheidender Faktor, hat Elitenforscher Michael Hartmann festgestellt."

07.06.2013, Handelsblatt

Es kommt auf die Eltern an

"Das Buch ist eine Fundgrube ... Hartmann packt ein brennend aktuelles Thema an, das vermutlich auch den Bundestagswahlkampf bestimmen wird."

07.06.2013, WDR5, Leonardo

Soziale Ungleichheit - Kein Thema für die Eliten?

"Michael Hartmann hat hier ein Werk vorgelegt, das unser bisheriges Wissen über Macht und Herrschaft und die Eliten in Deutschland erheblich bereichert."

20.06.2013, Saarkurier Online

Soziale Ungleichheit - Kein Thema für die Eliten?

"Der Band ist eine hervorragende Quelle und Inspiration für das poltische Denken und Handeln gerade im Wahljahr 2013."

01.08.2013, Berliner Zeitung

Middelhoffs absolutes Existenzminimum

"Wer Hartmanns Untersuchung liest, in dem wächst der Verdacht, die gesellschaftliche Position der Eliten ermögliche ihr gerade nicht, die Wirklichkeit zu begreifen, sondern hindere sie daran."

19.08.2013, Deutschlandfunk. Andruck - Das Magazin für politische Literatur

Die Einstellung der Eliten zu sozialen Fragen

"Wer wissen will, wieso wichtige Entscheidungen so einmütig und gegen die Einstellungen und Interessen der Bevölkerung getroffen werden, findet in Michael Hartmanns Eliten-Studie wichtige Erklärungen - und auch Ansätze dafür, wie man den Trend wieder umkehren könnte. Das Urteil des Rezensenten: unbedingt empfehlenswert!"

09.10.2013, Neues Deutschland

Was schert sie das Leid der anderen?

"Das Buch ist flüssig und verständlich verfasst. Man sollte nicht zögern, sich Hartmanns Erkenntnisse anzueignen." Jörg Roesler

kartoniert
19,90 € inkl. Mwst.
lieferbar
In den Warenkorb
Auf die Merkliste
Lieferzeit 2-4 Tage
Versandkostenfreie Lieferung.
Für Ausnahmen siehe Details

Das könnte Sie auch interessieren:

Wissenschaft

Soziologie
Soziologie
kartoniert
lieferbar
25,50 € inkl. Mwst.

Gesellschaft & Wirtschaft

Die globale Wirtschaftselite
Die globale Wirtschaftselite
kartoniert
lieferbar
24,95 € inkl. Mwst.

Wissenschaft

Europa nach dem Großen Krieg
Europa nach dem Großen Krieg
Hardcover gebunden
lieferbar
34,95 € inkl. Mwst.

Wissenschaft

Agon und Ares
Agon und Ares
englische Broschur
lieferbar
29,95 € inkl. Mwst.

Gesellschaft & Wirtschaft

Die globale Wirtschaftselite
Die globale Wirtschaftselite
E-Book (PDF)
lieferbar
20,99 € inkl. Mwst.

Wissenschaft

Law Beyond the State
Law Beyond the State
kartoniert
lieferbar
34,95 € inkl. Mwst.

Wissenschaft

Politische Soziologie der sozialen Ungleichheit
Politische Soziologie der sozialen Ungleichheit
kartoniert
lieferbar
24,90 € inkl. Mwst.

Wissenschaft

"Arbeit", "Volk", "Gemeinschaft"
"Arbeit", "Volk", "Gemeinschaft"
kartoniert
lieferbar
29,95 € inkl. Mwst.

Wissenschaft

Armut in einem reichen Land
Armut in einem reichen Land
kartoniert
lieferbar
24,95 € inkl. Mwst.

Wissenschaft

Inklusion
Inklusion
kartoniert
lieferbar
34,90 € inkl. Mwst.

Wissenschaft

Das Solidaritätsprinzip
Das Solidaritätsprinzip
kartoniert
lieferbar
29,95 € inkl. Mwst.
kartoniert
lieferbar
19,95 € inkl. Mwst.