Leben

»Das Pausenkicker Job-Workout können Sie in Businesskleidung machen.«

Die Pausenkicker haben das ultimative Job-Workout für Körper, Kopf und Stimme entwickelt. Damit wird sogar der Montag zum Freund.

Workout für Körper Kopf und Stimme – warum verbinden Sie gleich drei Disziplinen auf einmal in Ihrem Buch »Pausenkicks«?

Pausenkicker: Wir Menschen sind ein Gesamtkunstwerk und Körper, Kopf und Stimme sind stark miteinander verwoben. Sie bedingen einander. Unsere Leistungsfähigkeit, unsere Präsenz und unser Wohlgefühl hängen vom konstruktiven Zusammenspiel dieser drei Elemente ab. Stress im Kopf äußert sich in Form von verspannten Muskeln, einer wackeligen Stimme und Vergesslichkeit. Hatten Sie schon einmal kreative Gedankenblitze gehabt wenn sich Ihr Körper bleiern schwer anfühlte? Und was bringt das tollste Redenmanuskript wenn der Körper zittert und sich Ihre Stimme überschlägt?
Mit unseren Übungen aus Office Yoga, Stimm- und Gedächtnistraining geben wir den Lesern Know-how und alltagstaugliche Tipps an die Hand, um im Job fit und entspannt zu bleiben. Ohne digitale Apps, ohne Zeigefinger und großen Zeitaufwand, dafür mit einer guten Portion Unterhaltung und Spaß. Zudem besagt unsere »Pausenkicker Trilogie Philosophie«, dass in einem gesunden Körper ein guter Geist steckt, der ebensolche gute und gesunde Gedanken mit einer wohlklingenden Stimme in die Welt hinausträgt!


Sie schlagen vor, schon die Zeit auf dem Weg zur Arbeit als Warm-up zu nutzen. Funktionieren die Übungen auch im öffentlichen Nahverkehr?

Pausenkicker: Unbedingt! Alle Übungen haben wir selbst ausprobiert. Ich (Katrin) mache zum Beispiel gern kleine lautlose Artikulationsübungen in der Bahn. Manchmal werde ich dabei verwundert angeschaut aber solang wir unsere Mitmenschen nicht stören ist doch alles super. Und wie oft hab ich eine kleine Dehneinheit am Bahnsteig eingelegt um die Muskeln zu lockern. Zeit ist kostbar, warum also nicht eine Mini-Meditation in der U Bahn einlegen, als Einstimmung für den Tag und zur Fokussierung des eigenen Geistes. Anders sieht es natürlich aus wenn wir aktiv fahren, im Auto, auf dem Rad oder natürlich auch als Fußgänger. Da ist volle Aufmerksamkeit auf den Straßenverkehr gefordert, Sicherheit geht immer vor. Zudem können wir alle in den »Öffentlichen« unbemerkt unsere Tiefenmuskulatur trainieren, indem wir die Beckenbodenmuskulatur anspannen und wieder lösen. Und minimaler – unsichtbarer Aufwand – maximale Wirkung: Beinrückseiten, Gesäß, Rücken in den Sitz drücken und wieder lösen, Füße in den Schuhen zusammenziehen und wieder lösen. Herrliche entspannend für die Muskulatur!


Das Tief nach der Mittagspause kennt jeder Arbeitnehmer. Wie helfen Sie uns mit Ihrem Buch aus dem Suppenkoma?

Pausenkicker: Tipps sind ganz banal. Ein kleiner Spaziergang an der frischen Luft oder ein Powernap von zehn bis15 Minuten wirkt einfach Wunder. Wenn das aus Zeit- oder Ortsgründen nicht möglich ist empfehlen wir die sogenannten Feueratmung (Kapalabhati). Die regt die Verdauung an. Auch ein Hauch Pfefferminzöl an die Schläfen erfrischt den müden Geist, oder, noch besser, ein kleiner Plausch mit den neuen Kollegen, ein Telefonat mit der besten Freundin. Hauptsache es ist ein Kontrastprogramm zur Tätigkeit in der ersten Tageshälfte.

 

In Großraumbüros ist es häufig schwer, sich auf die eigene Arbeit zu konzentrieren. Gibt es einen einfachen Trick, den Kopf zu überlisten?

Pausenkicker: Na klar! Hier empfehlen wir zentrierende Resonz-Stimmübungen und das Augen Palmieren um sich ein bisschen in sich zurückzuziehen. Auch wunderbar, die Pomodoro Technik, eine gerade im digitalen Zeitalter sinnvolle Technik damit wir bei all der Informationsflut nicht untergehen. Nach 25 Minuten konzentriertem Arbeiten folgen fünf Minuten Pause, um durchzuatmen, Mails zu checken oder andere To-dos zu erledigen.

 

Nach der Arbeit abschalten – manchmal gar nicht so einfach. Haben Sie einen Vorschlag?

Pausenkicker: Wichtig ist den bewussten »Cut« zu machen und am Ende eines langen Arbeitstages für Ordnung zu sorgen, zum Beispiel auf dem digitalen oder analogen Schreibtisch. So startet sich am nächsten Tag gleich viel besser in den neuen Arbeitstag. Für einen garantierten Frischekick sorgt unser »Sonnengruß im Sitzen«, ein All-time Klassiker, der jegliche Müdigkeit schnell verscheucht. Und dann gilt es, etwas Schönes zu machen, sich etwas zu gönnen, das eigene Belohnungssystem anzuregen. Und warum nicht mal lauthals singen? Singen ist gesund und wirkt befreiend. Beste Voraussetzungen also um entspannt und zufrieden in den Feierabend zu starten.


An wen wenden Sie sich mit Ihrem Buch? Sollte man sportlich oder musikalisch sein, bestimmte Vorkenntnis haben?

Pausenkicker: Es braucht keinerlei Vorkenntnisse in den genannten Disziplinen, außerdem, ganz wichtig, können alle Übungen in Businesskleidung gemacht werden. Schweißtreibend ist unser Training nicht! Unsere Übungen und Wissenshappen sind für blutige Anfänger genauso passend und interessant wie für Leute mit breitem Vorwissen in puncto Körper, Kopf und Stimme. Zudem sind alle, die humorvolles Edutainment zu schätzen wissen, bei uns richtig!

Es soll Spaß machen und gut tun – keine Leistungsanspruch, raus aus dem »Selbstoptimierungs-Hamsterrad« und weg von Dogmen und Zeigefinger! Jeder pickt sich zudem die Tipps und Übungen raus, die am besten in den ganz eigenen Alltag passen!

 

Die Pausenkicker sind:

Lena Wittneben ist Gedächtnistrainerin und Systemischer Coach. Ihre Leidenschaft sind Wortfindungs-, Assoziationen-, Denkflexibilitätsaufgaben und Kreativitätstechniken. Sina Morcinek ist Schauspielerin und Yogatrainerin. Da sie sich schon als Kind aufgrund eines Rückenleidens intensiv mit ihrem Körper beschäftigen musste, weiß sie genau, wie wichtig Bewegung ist. Katrin Wulff ist Sängerin, Songwriter, Stimm- und Gesangstrainerin mit 15-jähriger Bühnenerfahrung und kennt die Tricks für eine tragfähige Stimme.

Zusammen sind sie die Pausenkicker für betriebliches GesundheitsEntertainment aus Hamburg.

 

Sie möchten diesen Artikel weiterverwenden?
Darüber freuen wir uns. Mehr über eine Wiederverwertung erfahren Sie in unseren Nutzungsbedingungen.

 

15.03.2018
englische Broschur
19,95 € inkl. Mwst.