Leben

»Höchste Zeit für ein Väterbuch!«

Ralph Caspers und Ulrich Hoffmann haben ein Väterbuch geschrieben. Mit 33 Familiengeschichten, die passieren, wenn man sie nur lässt...

Foto: Stephan Jockel

War es Zeit für ein Väterbuch?

Ralph Caspers: Ja.

Ulrich Hoffmann: Höchste!


Erlauben sich Familien/Väter zu selten, einfach mal spontan zu sein?

RC: Meistens ist so ein Tag doch ziemlich durchgeplant. Und Kinder können ja auch sehr spießig sein, was Spon­ta­ne­i­tät angeht.

UH: Viele Eltern sind vor allem unsicher, wie nah sie an die Kinder ran dürfen. Was kann/darf/soll man mitmachen – und wo wird’s lächerlich? Keine Angst davor zu haben, sich lächerlich zu machen, hilft!

Chips und Eiskrem satt; mit der Straßenbahn zur Endhaltestelle cruisen – sind glückliche Momente mit der Familie so einfach zu haben?


RC: Wenn alles durchgeplant ist und man ein klares Ziel vor Augen hat, sorgt das oft für einen Tunnelblick, der verhindert, dass man links und rechts guckt und erkennen kann, was sich sonst noch so ergibt. Aber genau da passieren oft die kleinen Situtationen, die das Leben schön machen.

UH: Sie passieren so oder so, man muss sie nur bemerken. Und kann sie dann sogar kultivieren.

In welchen Punkten sollten wir unbedingt mehr darauf schauen, was uns die Kinder vormachen?

RC: Was Uli sagt.

UH: Musikhören. Videospielen. Vor-sich-hin-denken. Versunken-sein.

Was ist für Sie ein Abenteuer?

RC: Eigentlich alles. Man muss nur die richtige Haltung finden.

UH: Leben. Langstreckenflüge mit kleinen Kindern. Bücherschreiben mit großen Kindern.

Was sollte man keinesfalls tun, wenn man einen guten Tag mit der Familie verbringen möchte?


RC: Wegfahren – und den Rest der Familie zu Hause lassen.

UH: Daran festhalten, was man erleben wollte. Planen, wünschen, ermöglichen = gut. Aber dann loslassen! Und es hilft, wenn man die anderen Beteiligten mag und die das wissen.

Was geben Sie Eltern/Vätern mit auf den Weg, die allzu schnell darüber lamentieren, wie anstrengend das Elternsein ist?


RC: Humor und Gelassenheit.

UH: Stimmt. Kann man aber nicht ändern. Also nicht drum kümmern.

 

Zu den Autoren:

Ralph Caspers ist Autor und Moderator der Sendungen »Wissen macht Ah!« und »Sendung mit der Maus« sowie »Du bist kein Werwolf« (Grimme-Preis).

Ulrich Hoffmann ist mehrfacher Bestsellerautor und Meditationslehrer.

Caspers und Hoffmann haben zusammen sechs Kinder – aber keine gemeinsamen.

18.02.2016

Leben

Ab in die Dertschi!
Ab in die Dertschi!
englische Broschur
16,95 € inkl. Mwst.