Vortrag

27.09.2017 in Aachen, forum M, Buchkremerstr. 1–7


Cordula Nussbaum, »Organisieren Sie noch oder leben Sie schon?« spricht zum Thema »Immun gegen Zeiträuber«.

Pressematerialien

Organisieren Sie noch oder leben Sie schon?

Zeitmanagement für kreative Chaoten

von Cordula Nussbaum.

Organisiert und Spaß dabei!

 

Früher waren kreative Chaoten noch spleenige Außenseiter, heute sind sie in der Arbeitswelt gefragter denn je. Wohin man auch blickt, arbeiten Unternehmen daran, schneller, innovativer oder agiler zu werden. Und genau darin liegt ihr Potenzial! In der Neuauflage dieses Zeitmanagementklassikers stärkt Cordula Nussbaum mit frischen Tipps und Übungen den kreativen Chaoten den Rücken und gibt auch Ordnungsfans Instrumente an die Hand, um sich in modernen Arbeitsumgebungen zurechtzufinden. Wie schnöder "Orgakram" trotzdem Spaß machen kann, lesen Sie hier!

Vortrag

22.11.2017 in Berlin, Humboldt Gymnasium Berlin, Hatzfeldallee 2-4


Reiner Klingholz, »Wer überlebt?«, spricht im Rahmen der Humboldt- Dialoge.

Pressematerialien

Wer überlebt?

Bildung entscheidet über die Zukunft der Menschheit

von Reiner Klingholz, Wolfgang Lutz.

Ohne Bildung kein Überleben<br/>

<br/>

Nicht Klima, nicht Rohstoffe, sondern Bildung ist der Schlüsselfaktor für das Überleben der Menschheit. Gesellschaften, in denen Breitenbildung gefördert wird, stehen heute bildungsfernen, teils fundamentalistischen gegenüber, die keine Antworten haben auf die sozialen und technologischen Herausforderungen unserer Zeit. Klingholz und Lutz stellen klar: Die Konfliktlinie des 21. Jahrhunderts verläuft zwischen den Gebildeten und den Ungebildeten.<br/>

»Wir stecken mitten in einem Kampf der Bildungskulturen«, sagen die Experten für Bevölkerungsentwicklung Reiner Klingholz und Wolfgang Lutz. Und der betrifft uns alle, denn Armut, Verzweiflung und Terror machen vor Grenzen nicht halt. Es ist Zeit, global in Bildung zu investieren.<br/>

In diesem Buch entwerfen Klingholz und Lutz unterschiedliche Szenarien zur Zukunft der Menschheit bis zum Ende des 21. Jahrhunderts – bedingt durch künftige Bildungsinvestitionen.<br/>

Das Buch zeigt:<br/>

- Bildung bekämpft und besiegt den Fundamentalismus von IS, Boko Haram und Co.<br/>

- Bisher fließt nur ein geringer Teil der internationalen Entwicklungshilfeausgaben in die Bildung.<br/>

- die internationalen Verflechtungen von Bildung und Wirtschaft – anschaulich wie nie.

 

 

Buchvorstellung

23.11.2017 in Frankfurt, Museum für Kommunikation Frankfurt, Schaumainkai 53


»Human digital« wird auf einem prominentem Podium vorgestellt. Mit dabei: Dr. Bettina Volkens / Vorstand Lufthansa Group; Kai Anderson / Vorstand Promerit AG; Dr. Susanne Pauser / Vorstand Württembergische Versicherungen; Stefan Ries / Vorstand SAP SE; Prof. Dr. Andreas Peichl | Leiter ifo Zentrum für Konjunkturforschung und Befragungen.


Pressematerialien

Digital human

Der Mensch im Mittelpunkt der Digitalisierung, plus E-Book inside (ePub, mobi oder pdf)

von Bettina Volkens, Kai Anderson.

Mit diesem Buch erhalten Sie das E-Book inklusive!

 

Digitalisierung ist der Megatrend, aber auch das Schreckgespenst in allen Unternehmen. Äußerlich wird fleißig genickt, wenn es um die Wichtigkeit der Digitalisierung fürs eigene Business geht, aber innerlich ruft der Begriff Unruhe hervor: Wie geht Digitalisierung? Was heißt das für mich persönlich? Müssen wir unser komplettes Geschäftsmodell neu erfinden? Sollen wir etwa Google werden?

Natürlich nicht, lautet die Antwort von Bettina Volkens und Kai Anderson. Sie zeigen in ihrem Buch, dass es eine humane Form der Digitalisierung gibt, die weder Menschen zu Maschinen macht, noch sie durch solche ersetzt. Sie plädieren für eine Digitalisierung, die mit den Menschen entsteht und für Menschen da ist. Sie zeigen, wie jeder Mitarbeiter eines Unternehmens sich selbst auf die Digitalisierung vorbereiten und von ihr profitieren kann, und was Unternehmen für ihre Mitarbeiter tun können und müssen, um in der neuen Arbeitswelt Schritt halten zu können.

Was dies für einzelne Branchen bedeutet, zeigen eindrucksvolle Beiträge zu den Digitalisierungsprojekten von unter anderen

Lufthansa, SAP, ProSiebenSat.1, Otto Group, Württembergische Versicherungen, TUI, pfm medical, Strabag und Telekom.

 

 

Lesung

24.11.2017 in Merzig, Hotel Roemer


Sahra Wagenknecht liest aus »Reichtum ohne Gier«.

Pressematerialien

Reichtum ohne Gier

Wie wir uns vor dem Kapitalismus retten

von Sahra Wagenknecht.

Das neue Buch von Sahra Wagenknecht

 

»Es ist Zeit, sich vom Kapitalismus abzuwenden«, sagt Sahra Wagenknecht. Denn der Kapitalismus ist längst nicht mehr so innovativ, wie er sich gibt. Bei der Lösung der großen Zukunftsfragen - von einer klimaverträglichen Energiewende bis zu nachhaltiger Kreislaufproduktion - kommen wir seit Jahrzehnten kaum voran. Für die Mehrheit wird das Leben nicht besser, sondern härter.

Es ist Zeit für eine kreative, innovative Wirtschaft mit kleinteiligen Strukturen, mehr Wettbewerb und funktionierenden Märkten, statt eines Wirtschaftsfeudalismus, in dem Leistung immer weniger zählt, Herkunft und Erbe dagegen immer wichtiger werden.

 

Sahra Wagenknecht fordert

- eine andere Verfassung des Wirtschaftseigentums,

- die Demokratisierung des Zugangs zu Kapital und

- die Entflechtung riesiger Konzerne, deren Macht fairen Wettbewerb und Demokratie zerstört.

- Talent und echte Leistung zu belohnen und Gründer mit guten Ideen ungeachtet ihrer Herkunft zu fördern.

 

Mit ihrem Buch eröffnet Wagenknecht eine politische Diskussion über neue Eigentumsformen und die vergessenen Ideale der Aufklärung. Sie legt eine scharfsinnige Analyse der bestehenden Wirtschaftsordnung vor und zeigt Schritte in ein demokratisch gestaltetes Gemeinwesen, das niemandem mehr erlaubt, sich zulasten anderer zu bereichern.

 

 

 

Gespräch

29.11.2017 in Esslingen, Stadtbücherei, Webergasse 4-6, Kutschersaal


Tim Engartner spricht mit Oliver Stortz über sein Buch »Staat im Ausverkauf«

Pressematerialien

Staat im Ausverkauf

Privatisierung in Deutschland

von Tim Engartner.

Marode Schulen und Krankenhäuser, explodierende Mieten in städtischen Zentren, steigende Preise für Wasser, Gas und Strom, geschlossene Filialen der Deutschen Post, "Verzögerungen im Betriebsablauf" bei der Deutschen Bahn - dies alles geht auch auf den großen Ausverkauf der öffentlichen Hand zurück, der in Deutschland während der Kanzlerschaft Helmut Kohls einsetzte. In der Überzeugung, dass Privatisierungen Dienstleistungen besser, billiger und bürgernäher machen, schüttelt "Vater Staat" bis heute immer mehr Aufgaben ab - wie ein Baum seine Blätter im Herbst. Anhand besonders eindrücklicher Beispiele analysiert Tim Engartner in sieben Kapiteln - Bildung, Verkehr, Militär, Post und Telekommunikation, soziale Sicherung, Gesundheit und kommunale Versorgung - die Privatisierungen in Deutschland und ordnet sie in internationale Zusammenhänge ein. Sein Weckruf zeigt: Diese Politik, die von allen regierenden Parteien betrieben wurde und immer noch wird, ist nicht alternativlos.

Diskussion / Gespräch

04.12.2017 in Ludwigshafen, Ernst-Bloch-Zentrum, Walzmühlstraße 63


Reiner Klingholz, »Wer überlebt?« im Gespräch mit Rita Süßmuth: »Utopie der Bildung-für Jugend von morgen«.

Pressematerialien

Wer überlebt?

Bildung entscheidet über die Zukunft der Menschheit

von Reiner Klingholz, Wolfgang Lutz.

Ohne Bildung kein Überleben<br/>

<br/>

Nicht Klima, nicht Rohstoffe, sondern Bildung ist der Schlüsselfaktor für das Überleben der Menschheit. Gesellschaften, in denen Breitenbildung gefördert wird, stehen heute bildungsfernen, teils fundamentalistischen gegenüber, die keine Antworten haben auf die sozialen und technologischen Herausforderungen unserer Zeit. Klingholz und Lutz stellen klar: Die Konfliktlinie des 21. Jahrhunderts verläuft zwischen den Gebildeten und den Ungebildeten.<br/>

»Wir stecken mitten in einem Kampf der Bildungskulturen«, sagen die Experten für Bevölkerungsentwicklung Reiner Klingholz und Wolfgang Lutz. Und der betrifft uns alle, denn Armut, Verzweiflung und Terror machen vor Grenzen nicht halt. Es ist Zeit, global in Bildung zu investieren.<br/>

In diesem Buch entwerfen Klingholz und Lutz unterschiedliche Szenarien zur Zukunft der Menschheit bis zum Ende des 21. Jahrhunderts – bedingt durch künftige Bildungsinvestitionen.<br/>

Das Buch zeigt:<br/>

- Bildung bekämpft und besiegt den Fundamentalismus von IS, Boko Haram und Co.<br/>

- Bisher fließt nur ein geringer Teil der internationalen Entwicklungshilfeausgaben in die Bildung.<br/>

- die internationalen Verflechtungen von Bildung und Wirtschaft – anschaulich wie nie.

 

 

Vortrag

12.12.2017 in Gießen, Volksbank Mittelhessen – Forum Volksbank, Schiffenberger Weg 110


Cordula Nussbaum, Autorin von »Organisieren Sie noch oder leben Sie schon?« erklärt, wie man gegenüber Zeiträubern immun bleibt.


Pressematerialien

Organisieren Sie noch oder leben Sie schon?

Zeitmanagement für kreative Chaoten

von Cordula Nussbaum.

Organisiert und Spaß dabei!

 

Früher waren kreative Chaoten noch spleenige Außenseiter, heute sind sie in der Arbeitswelt gefragter denn je. Wohin man auch blickt, arbeiten Unternehmen daran, schneller, innovativer oder agiler zu werden. Und genau darin liegt ihr Potenzial! In der Neuauflage dieses Zeitmanagementklassikers stärkt Cordula Nussbaum mit frischen Tipps und Übungen den kreativen Chaoten den Rücken und gibt auch Ordnungsfans Instrumente an die Hand, um sich in modernen Arbeitsumgebungen zurechtzufinden. Wie schnöder "Orgakram" trotzdem Spaß machen kann, lesen Sie hier!