Berthold Unfried

Berthold Unfried

Berthold Unfried, Dr. phil. habil., ist Dozent für Sozialgeschichte an der UniversitätWien.

Titel des Autors

kartoniert
44,90 € inkl. Mwst.
lieferbar
In den Warenkorb Auf die Merkliste

Wissenschaft

»Ich bekenne«

Katholische Beichte und sowjetische Selbstkritik

von Berthold Unfried.

Mitglieder der Kommunistischen Partei der Sowjetunion waren zu regelmäßiger »Selbstkritik« angehalten, einer Art von Bekenntnis, in dem der Einzelne Rechenschaft vor dem Kollektiv ablegte. Berthold Unfried stellt diese Praxis und ihre Auswirkungen auf die Menschen, die sie ausübten, anhand von Archivquellen der 1930er Jahre dar. Er ordnet sie in Praktiken des Sprechens über sich selbst ein, zu denen auch die katholische Beichte gehörte. Gemeinsam ist ihnen die Form der Selbstanklage, in der sich das Subjekt präsentiert, indem es über seine Fehler spricht.

›  mehr
1 von 1 Artikeln