Gesa Ingendahl

Gesa Ingendahl

Gesa Ingendahl, Dr. phil., studierte Volkskunde/Empirische Kulturwissenschaft und Geschichte in Münster, Tübingen und Jena.

Titel des Autors

kartoniert
39,90 € inkl. Mwst.
Artikel lieferbar
In den Warenkorb Auf die Merkliste

Wissenschaft

Witwen in der Frühen Neuzeit

Eine kulturhistorische Studie

von Gesa Ingendahl.

Wenn in der Frühen Neuzeit eine Ehefrau Witwe wurde, erlangte sie einen völlig neuen sozialen Status. Sie erhielt Zugang zu Lebens- und Arbeitsbereichen, die Frauen sonst verschlossen blieben. Als Grenzgängerin zwischen den Welten der Frauen und der Männer erregte sie im Lauf der Jahrhunderte jedoch immer wieder Anstoß. Gesa Ingendahl zeigt anhand unterschiedlichster Quellen aus der Reichsstadt Ravensburg, wie Obrigkeit, Zünfte und Bevölkerung verwitwete Frauen zu reglementieren suchten.

›  mehr
1 von 1 Artikeln