Campus Reader

Grundlegende Texte der Sozialwissenschaften bieten die neuen Campus Reader. Renommierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler stellen hier die wichtigsten Beiträge zu zentralen Themengebieten zusammen und ermöglichen so Studierenden und Dozenten einen schnellen und zugleich umfassenden Überblick über den Forschungsstand. Der Textauswahl vorangestellt ist stets eine ausführliche Einleitung der jeweiligen Herausgeber. Die Reader sollen als Lektüregrundlage in Seminaren dienen und damit auch an deutschen Hochschulen eine Textform zugänglich machen, die im anglo-amerikanischen Studienalltag bereits fest etabliert ist.

Produkte in dieser Reihe

kartoniert
39,90 € inkl. Mwst.
lieferbar
In den Warenkorb Auf die Merkliste

Wissenschaft

The Life Course Reader

Individuals and Societies Across Time

von Walter R. Heinz (Hg.), Johannes Huinink (Hg.), Ansgar Weymann (Hg.).

The course of human lives in Western society is inescapably shaped by political, cultural, and economic factors. Changes in these spheres inevitably lead to changes in our conceptions of everything from childhood and adulthood to family structures and living arrangements. The nineteen articles collected in The Life Course Reader offer a range of both theoretical and empirical studies of changing conceptions of the life course. Drawing on data from North America and Europe, the Reader will be indispensable for anyone studying human development and the twenty-first century family.

 

Patchworkfamilien, komplizierte Bildungsverläufe, »Erwerbsbiografien«, flexibler Übergang in den Ruhestand – heutige Lebensläufe haben mit jenen der Generationen zuvor nur noch wenig gemein. Hierin zeigt sich ein vielgestaltiger sozialer, politischer, wirtschaftlicher und kultureller Wandel in modernen Gesellschaften. Der vorliegende englischsprachige Reader richtet sein Augenmerk auf die wissenschaftliche Beschäftigung mit diesem sozialen und biografischen Wandel – die Lebenslaufforschung – und analysiert die Wechselwirkungen von Individuum und Gesellschaft. Die Herausgeber versammeln bedeutende theoretische und empirische Texte aus Europa und Nordamerika von Martin Kohli, Jutta Allmendinger, Glen Elder, Angela O’Rand und vielen anderen.

›  mehr
kartoniert
19,95 € inkl. Mwst.
lieferbar
In den Warenkorb Auf die Merkliste

Wissenschaft

Sternstunden der Soziologie

Wegweisende Theoriemodelle des soziologischen Denkens

von Sighard Neckel (Hg.), Ana Mijic (Hg.), Christian von Scheve (Hg.), Monica Titton (Hg.).

Die großen Entdeckungen der Soziologie: Dieser Band bietet erstmals kompakt und übersichtlich jene theoretischen Modelle des soziologischen Denkens, die als bahnbrechend gelten können und sich in der Erforschung von Gesellschaft vielfach bewährt haben.

›  mehr
kartoniert
15,90 € inkl. Mwst.
nicht lieferbar
Nicht lieferbar Auf die Merkliste

Wissenschaft

Der Vergleich in den Sozialwissenschaften

Staat - Kapitalismus - Demokratie

von Jens Borchert (Hg.), Stephan Lessenich (Hg.).

Der Vergleich als Methode ist grundlegend für die Sozialwissenschaften und daher auch fester Bestandteil des politikwissenschaftlichen wie soziologischen Studiums. Dieser Reader versammelt 20 wichtige Texte zum Thema aus fünf Jahrzehnten. Dabei nimmt er zum einen Kategorien und Methoden vergleichender Analyse in den Blick, zum anderen die drei Makrostrukturen Staat, Kapitalismus und Demokratie als zentrale Gegenstandsbereiche. Die zumeist konzeptionell angelegten Texte - von Robert Alford bis Colin Crouch, von Stein Rokkan bis Gøsta Esping-Andersen, von M. Rainer Lepsius bis Kathleen Thelen - werden durch die Herausgeber ausführlich kommentiert und um weiterführende bibliografische Hinweise ergänzt. Damit bietet der Band eine kompakte Literatursammlung zur vergleichenden Sozialwissenschaft und stellt zugleich auch eine ideale Grundlage für entsprechende Seminare in soziologischen und politikwissenschaftlichen Bachelor- und Masterstudiengängen dar.

›  mehr
kartoniert
24,90 € inkl. Mwst.
lieferbar
In den Warenkorb Auf die Merkliste

Wissenschaft

Kultursoziologie

Klassische Texte - Aktuelle Debatten Ein Reader

von Frank Adloff (Hg.), Sebastian M. Büttner (Hg.), Stephan Moebius (Hg.), Rainer Schützeichel (Hg.).

Welche Rolle spielt Kultur in der Gesellschaft? Bereits in den Anfängen der Soziologie haben sich die Klassiker des Fachs wie Max Weber und Georg Simmel intensiv mit dieser Frage beschäftigt. Und auch gegenwärtig wird in der Soziologie intensiv über eine »neue Kulturtheorie« diskutiert. Anhand einer Auswahl von zentralen Texten vermittelt dieser Reader einen Überblick über die Kultursoziologie von ihren klassischen Anfängen bis zur Gegenwart. Das Buch gibt einen Einblick in die Spezifik kultursoziologischer Fragestellungen und die internationalen Debatten der letzten Jahre. Folgende Bereiche werden in diesem Reader behandelt: Kultur und Sozialstruktur, Kultur und Natur, Handlung und Performanz, Wissen und Kognition, Körper und Affekt, Kultur und Symbol, Moderne Subjekte, Theorien der Moderne.

Mit Texten von Karl Marx, Max Weber, Émile Durkheim, Georg Simmel, Maurice Halbwachs, Talcott Parsons, Helmuth Plessner, Marcel Mauss, Karl Mannheim, Jeffrey Alexander, Niklas Luhmann, Pierre Bourdieu, Arlie R. Hochschild, Michael Tomasello, Bruno Latour, Michel Foucault, Raymond Williams, Michèle Lamont, Ronald Inglehart, Shmuel N. Eisenstadt und anderen.
›  mehr
5 von 5 Artikeln