Allgemein
Frankfurt, 08.07.2013

Campus Verlag feiert Sommerfest mit seinen Autoren

Es war ein rauschendes Sommerfest, zu dem der Campus Verlag am vergangenen Freitag, 5. Juli, seine Autorinnen und Autoren eingeladen hatte. Gemeinsam mit Verleger Thomas Carl Schwoerer und seinem Team feierten mehr als 120 Gäste gut gelaunt im Literaturhaus Frankfurt bei Live-Musik und angeregten Gesprächen in entspannter Atmosphäre.

Campus-Verleger Thomas C. Schwoerer begrüßt die Gäste

In seiner kurzweiligen Rede (siehe unten) machte Campus Verleger Schwoerer deutlich, dass Campus sich seit jeher als Autorenverlag versteht und die Autoren den Verlag zu dem machen, was er ist: Einer der erfolgreichsten konzernunabhängigen Verlage für Wirtschaft, Politik, Gesellschaft und Wissenschaft.

Die enge und persönliche Beziehung zu den Autorinnen und Autoren ist schon immer wesentlicher Teil des Campus Selbstverständnisses, doch häufig finden die Kontakte natürlich am Telefon oder per E-mail statt. Auf dem Fest bot sich nun die Gelegenheit, nicht nur den eigenen Lektor, sondern auch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus den weiteren Abteilungen des Verlags und andere Autoren des Hauses in lockerer Atmosphäre zu treffen.
Und nach dem schönen und beschwingten Fest wurde schnell klar, dass von nun an regelmäßig gemeinsame Feste gefeiert werden sollen: "Ich habe mich sehr gefreut, dass trotz der beginnenden Ferienzeit viele Autoren unserer Einladung gefolgt und nach Frankfurt gekommen sind. Wir wurden mit einem herrlichen Sommerabend belohnt und hatten wunderbare Gespräche. Dieses Fest war längst überfällig, man trifft sich viel zu selten! Allen Autoren ein herzliches Dankeschön für ihr Kommen.", äußert sich begeistert Dr. Olaf Meier, Verlagsleiter Programm.
Begrüßungsrede von Campus Verleger Thomas Carl Schwoerer:

Liebe Gäste,
ich begrüße Sie herzlich zu unserem Autorenfest und freue mich enorm, dass Sie alle hierher gekommen sind, um mit uns zu feiern!
Es sind so viele Autorinnen und Autoren hier versammelt, die zu ganz unterschiedlichen Bereichen veröffentlichen - Wissenschaft, Wirtschaft und Management, zu politischen, gesellschaftlichen, naturwissenschaftlichen, historischen und psychologischen Themen. All das ist Campus. Mit Ihren Büchern machen Sie Campus erst zu dem, was er ist: einer der erfolgreichsten konzernunabhängigen Verlage für Wirtschaft und Gesellschaft, der auf zwei Säulen steht: Zum einen veröffentlichen wir Ideen, die etwas in der Gesellschaft bewegen. Die andere Säule des Programms ist der Gebrauchswert, den unsere Bücher für Führungskräfte und Ratsuchende bieten.

Unser Anliegen ist also die Verbreitung von Ideen, die die Gesellschaft und den Einzelnen voranbringen –  nicht zuletzt in unserer immer digitaler werdenden Welt. Seit Jahren ist Campus ein Vorreiter auf dem E-Book-Markt, und hier ist  noch viel von uns zu erwarten. Wir möchten Ihnen, unseren geschätzten Autorinnen und Autoren, auch in Zukunft eine Rundumbetreuung bieten, mit der wir die Einzigartigkeit Ihrer Gedanken einer breiten Öffentlichkeit zur Kenntnis bringen.

Überhaupt ist der Umgang mit Autoren das Faszinierendste an unserem Beruf. Uns beeindruckt, wie sich Autorinnen und Autoren für die Verbreitung einer Idee engagieren – und wie sie jenen vertrauen, die sie auf diesem Weg begleiten. Es motiviert uns hochgradig, wenn wir diesem Vertrauen gerecht werden.

Gestatten Sie mir eine persönliche Anmerkung. Ich freue mich sehr, dass mein Geburtsland Brasilien dieses Jahr Thema der Frankfurter Buchmesse wird. Längst trifft das Diktum nicht mehr zu, dass Brasilien das Land der Zukunft ist und es immer sein wird. Wir wollen Brasilien schnell neben China zu unserem wichtigsten Wachstumsmarkt im Lizenzverkauf machen und vereinbaren deshalb dieser Tage Termine mit 14 brasilianischen Verlagen – um Ihre Bücher auch dort zu verbreiten.

Nach meinen vier Jahren in Brasilien habe ich elf Jahre in New York gelebt, zusammen mit meinem Vater, dem Verlagsgründer. Das sind die Wurzeln unserer guten Beziehungen zu amerikanischen Verlagen, deren Autoren viel zu unserem Verlagsprofil beitragen. Dort wird die Kunst intensiv gepflegt, wissenschaftliche Erkenntnisse unterhaltsam und emotional ansprechend zu präsentieren, ohne Abstriche an der Seriosität. Sie haben sicher mitbekommen, dass uns dies auch für unser deutschsprachiges Programm immer wichtiger wird und dass wir entsprechend viel dazu unternehmen, etwa im Coverdesign.

Seit 27 Jahren bin ich nun bei Campus, seit 18 Jahren als alleiniger Geschäftsführer und Verleger. Campus gibt es seit 38 Jahren, und das ist beileibe nicht selbstverständlich. Schon der Verleger Stanley Unwin stellte fest, dass es leicht ist, Verleger zu werden, aber schwierig, einer zu bleiben, ist doch die Kindersterblichkeit im Verlagswesen verbreiteter als in irgendeinem anderen Gewerbe. Über alle Branchen hinweg beträgt die durchschnittliche Lebenserwartung eines Unternehmens gemäß einer Studie der Cambridge University zwölf Jahre – was ungefähr der Lebenserwartung eines Hundes entspricht. So gesehen, haben wir bereits drei Hundeleben hinter uns gebracht.

Dass es Campus nach 38 Jahren gibt, verdanken wir der Unverwechselbarkeit unseres Profils und unserer Autoren, also Ihnen. Damit schließt sich der Kreis zu meinen anfänglichen Ausführungen, und ich kann getrost zum Schluss kommen.

Wir haben in den letzten Jahren zu selten die Gelegenheit gehabt, uns zu treffen und in der fröhlichen Atmosphäre eines Festes auszutauschen. Das möchte ich ändern und ich wünsche mir, dass unsere Autorenfeier zu einer festen Einrichtung wird, zu einem besonderen und besonders schönen Ereignis, das Sie sich schon früh im Kalender vormerken.
Ich danke Ihnen herzlich für Ihr Kommen und wünsche uns allen einen wunderbaren Abend mit viel Freude und inspirierenden Gesprächen!

---
Kontakt:
Margit Knauer, Tel: 069-976516-21, knauer@campus.de
Heike Kronenberg, Tel: 069-976516-25, kronenberg@campus.de