Frankfurt, 23.09.2014

Historische Bücher des Jahres 2014: Auszeichnung für John Darwin "Das unvollendete Weltreich"

Die Sieger 2014 des vom Magazin "Damals" jährlich initiierten Buchwettbewerbs "Das historische Buch" stehen fest. Die hochrangige Jury wählte das bei Campus im September 2013 erschienene Buch "Das unvollendete Weltreich. Aufstieg und Niedergang des Britischen Empire 1600-1997" von John Darwin auf den 3. Platz in der Rubrik "Überblick".

Der Autor untersucht in seinem Werk jene Prozesse, die zur Gründung des Britischen Weltreiches führten und analysiert die Mechanismen seiner Ausdehnung und Herrschaft. Dabei wird deutlich, dass das British Empire zu keiner Zeit eine stabile, geschlossene und zentral gesteuerte Einheit war, sondern ein improvisiertes und provisorisches Gefüge. Darwins Anlayse bietet neue Einsichten in die Mechanismen eines der größten Imperien aller Zeiten. Zugleich ist das Werk eine einzigartige und spannend zu lesende Überblicksdarstellung aus globalhistorischer Perspektive.

John Darwin ist Beit University Lecturer für die Geschichte des Britischen Commonwealth am Nuffield College in Oxford. Sein Buch "Der imperiale Traum. Die Globalgeschichte großer Reiche 1400-2000" wurde 2010 mit dem NDR-Kultur-Sachbuchpreis ausgezeichnet.

Weitere Informationen zum Buchwettbewerb:
http://www.damals.de/de/21/Buecher-des-Jahres.html

Kontakt:
Miriam Schulte, 030-40576782 (Di. bis Do.), schulte@campus.de

Wissenschaft

Das unvollendete Weltreich
Das unvollendete Weltreich

Aufstieg und Niedergang des Britischen Empire 1600-1997

Erscheinungstermin: 10.09.2013