25.01.2012

Neues Buch von Robert J. Shiller im Herbst bei Campus

„Finance and the Good Society“ lautet der Titel des neuen Buches von Robert J. Shiller, das im April 2012 bei Princeton University Press und wenige Monate später in deutscher Sprache im Campus Verlag erscheinen wird.

Robert J. Shiller gehört seit Jahren zu den schärfsten Kritikern des ungezügelten Finanzkapitalismus. Die Frage, wie die Finanzmärkte wieder so in ihre Bahnen gelenkt werden können, dass sie von Nutzen für die Gesellschaft sind und nicht nur einige wenige von ihnen profitieren, hat ihn auch zu seinem neuesten Werk inspiriert. Für Robert J. Shiller ist die jetzige Krise nicht primär Folge von menschlicher Gier oder Rücksichtslosigkeit, sondern sie ist das Ergebnis eines strukturellen Versagens der Finanzinstitutionen. Deswegen ist es auch möglich, diese Strukturen zu verändern und eine neue, funktionierende Ordnung zu schaffen. In seinem Buch zeigt er, was nötig ist, um ein stabileres Finanzsystem zu schaffen, und wie die Finanzwirtschaft zukünftig ihre Rolle innerhalb der Gesellschaft wieder richtig wahrnehmen kann.

Robert J. Shiller gilt spätestens seit seinem Buch „Irrationaler Überschwang“, in dem er im Jahr 2000 den Zusammenbruch der Internetblase präzise vorhersagte, als eine der wichtigsten Stimmen der Finanzwissenschaft. In seinem Bestseller „Animal Spirits“, den er gemeinsam mit Wirtschaftsnobelpreisträger George A. Akerlof verfasste, untersucht er, wie nicht-rationale Aspekte das Geschehen an den Aktienmärkten beeinflussen und sie unberechenbar machen. Er lehrt Wirtschaftswissenschaften an der Yale Universität und wird immer wieder als Kandidat für den Wirtschaftsnobelpreis genannt.

Weitere Informationen:
Homepage von Robert J. Shiller www.econ.yale.edu/~shiller/
Ankündigung “Finance and the Good Society” bei Princeton University Press press.princeton.edu/titles/9652.html

Kontakt:
Margit Knauer, Tel. 069 / 976516-21, E-Mail knauer@campus.de