Peter Hayes

Peter Hayes

Peter Hayes ist emeritierter Professor für Geschichte und Deutsch und für Holocaust Studies an der Northwestern University. Außerdem ist er Vorsitzender des Wissenschaftlichen Beirats des United States Holocaust Memorial Museum. 2010 erschien von ihm (gemeinsam mit Eckart Conze, Norbert Frei und Moshe Zimmermann) "Das Amt und die Vergangenheit", 2004 "Die Degussa im Dritten Reich".

Titel des Autors

29,95 € inkl. Mwst.
lieferbar
In den Warenkorb Auf die Merkliste

Wirtschaft & Gesellschaft

Warum?

Eine Geschichte des Holocaust

von Peter Hayes.

Warum geschah der Holocaust, die Ermordung von Millionen jüdischer Menschen während des Nationalsozialismus? Peter Hayes ist der erste Historiker, der die Frage nach dem Warum ins Zentrum eines Buches stellt. Hayes spannt den Bogen von den Ursprüngen des Antisemitismus bis hin zur Bestrafung von NS-Verbrechern nach 1945. So gelingt ihm ein kluger und präziser Überblick über die Vernichtung der europäischen Juden. Ein eindrucksvolles Buch, an dem künftig nicht vorbeizukommen sein wird.

 

"Das Buch spiegelt meine Überzeugung wider, dass der Holocaust genau wie jede andere menschliche Erfahrung erklärbar ist, auch wenn das nicht einfach ist." Peter Hayes

 

›  mehr
kartoniert
24,90 € inkl. Mwst.
lieferbar
In den Warenkorb Auf die Merkliste

Wissenschaft

»Arisierung« im Nationalsozialismus. Volksgemeinschaft, Raub und Gedächtnis

von Fritz Bauer Institut (Hg.), Irmtrud Wojak (Hg.), Peter Hayes (Hg.).

Die Enteignung »jüdischen Vermögens« und die Ausschaltung der jüdischen Bevölkerung aus der deutschen Wirtschaft waren lange Zeit ein Desiderat der NS-Forschung. Erst die Diskussionen über die Beteiligung von Banken, Unternehmen, öffentlichen Einrichtungen und Privatpersonen an der sogenannten »Arisierung« haben Forschungen zu diesem Thema provoziert. Der Band versammelt neue Studien zu Ideologie und Praxis nationalsozialistischer »Arisierungs«-Politik.ìMit Beiträgen von Frank Bajohr, Martin Dean, Martin Fiedler, Wolf Gruner, Peter Hayes, Hermann Kaienburg, Susanne Meinl, Jan Björn Potthast, Rolf Sachsse, Michael Tregenza und Harald Welzer.

Irmtrud Wojak, Dr. phil., ist stellvertretende Leiterin des Fritz Bauer Instituts, Studien- und Dokumentationszentrum zur Geschichte und Wirkung des Holocaust in Frankfurt/Main.

 

Prof. Dr. Peter Hayes lehrt Geschichte an der Northwestern- University, Evanston/Illionois.

›  mehr
2 von 2 Artikeln