kartoniert
29,90 € inkl. Mwst.
lieferbar
In den Warenkorb Auf die Merkliste

Wissenschaft

Blue Jeans

Vom Leben in Stoffen und Bildern

von Anna Schober

Kein anderes Kleidungsstück wurde seit Beginn des 20. Jahrhunderts so mystifiziert wie die Blue Jeans. In den unterschiedlichsten Konsumentenmilieus wurde der blaue Stoff getragen und mit wechselnden Bedeutungen, gleichsam religiösen Qualitäten aufgeladen. Anna Schober beleuchtet die Verarbeitung medial vermittelter Bilder und Waren zu individuellen Selbstbildern und stellt dabei die Deutungen der Blue Jeans als konfliktreiche Auseinandersetzung um Sehen und Gesehenwerden dar.

 

Anna Schober, Dr. phil., studierte Geschichte und Kunstgeschichte. Sie veröffentlichte mehrere Bücher zu den Themen öffentlicher Raum, inszenierte Kulturereignisse und Popkultur.

›  mehr
kartoniert
45,00 € inkl. Mwst.
nicht lieferbar
Nicht lieferbar Auf die Merkliste

Wissenschaft

Alter - Sprache - Geschlecht

Sprach- und kommunikationswissenschaftliche Perspektiven auf das höhere Lebensalter

von Caja Thimm

Vor dem Hintergrund des »Generationenkonflikts« behandelt Caja Thimm Sprache und Sprechen über das Alter in medialen und interpersonalen Kontexten. Einen Schwerpunkt bilden Altersstereotype und Sprechweisen in Gesprächen unter Frauen verschiedener Altersgruppen. Damit liefert sie eine erste umfassende und empirisch fundierte sprach- und kommunikationswissenschaftliche Untersuchung der Kommunikationsstile älterer Menschen.

›  mehr
kartoniert
34,90 € inkl. Mwst.
nicht lieferbar
Nicht lieferbar Auf die Merkliste

Wissenschaft

Der kleine Mann als Star

Heinz Rühmann und seine Filme der 50er Jahre

von Torsten Körner

Über Heinz Rühmann, den berühmtesten deutschen Schauspieler des 20. Jahrhunderts, ist noch lange nicht alles gesagt. Torsten Körner hat seine Filme der 50er Jahre neu gesehen und auf ebenso erhellende wie unterhaltsame Weise analysiert. Er entdeckt unbekannte Gesichter des beliebten Alltagshelden und geht den Gründen seines enormen Erfolges nach. Der filmhistorischen Studie ist ein

atmosphärisches und kulturelles Porträt der Adenauer-Ära eingeschrieben, in dem auch ein Rückblick auf Rühmann im »Dritten Reich« nicht fehlt.

 

Torsten Körner, Dr. phil., arbeitet als freier Journalist, Lektor und Autor in Berlin.

›  mehr
kartoniert
24,90 € inkl. Mwst.
lieferbar
In den Warenkorb Auf die Merkliste

Wissenschaft

Gemütlichkeit

Eine kulturwissenschaftliche Annäherung

von Brigitta Schmidt-Lauber

Was gehört für Sie zu einem gemütlichen Abend Rotwein und Kerzen? Oder Fernseher, Chips und Bier? Vielen gilt Gemütlichkeit als Synonym deutschen Spießertums, mit röhrenden Hirschen und geblümten Ohrensesseln. Die Autorin spürt der »Gemütlichkeit« aus Sicht der Alltagskulturforschung nach. Sie klärt die Entstehungs- und Begriffsgeschichte des bürgerlichen Kulturmusters der Gemütlichkeit und schildert auf Grundlage zahlreicher Interviews, was alles zur Gemütlichkeit gehört von den Accessoires über die Atmosphäre bis hin zur persönlichen Befindlichkeit. Dabei bietet sie überraschende Einblicke in eine vermeintliche Selbstverständlichkeit.

›  mehr
kartoniert
34,90 € inkl. Mwst.
lieferbar
In den Warenkorb Auf die Merkliste

Wissenschaft

Körpermitte

Eine Kulturgeschichte des Bauches seit der Frühen Neuzeit

von Tina Ebbing

Das komische Gefühl im Bauch, der »Nabel« der Welt oder der Waschbrettbauch – unsere Bilder vom Bauch sind in höchstem Maße kulturell geprägt und damit zugleich Ausdruck von Normen, Werten und Weltbildern. Tina Ebbing schildert Körperbilder und -praktiken seit der Frühen Neuzeit, wie sie in Alltags- und Populärkultur präsent waren und sind. Zur Sprache bringt sie das Verhältnis von Kopf und Bauch; sie beschäftigt sich aber auch mit sagenhaften Geschichten, die sich um Fastenwunder und Vielfraße ranken.

›  mehr
Hardcover gebunden
39,90 € inkl. Mwst.
nicht lieferbar
Nicht lieferbar Auf die Merkliste

Wissenschaft

Urbane Paradiese

Zur Kulturgeschichte modernen Vergnügens

von Regina Bittner (Hg.)

Anhand von Modellen und Bildern, die von der kompletten Herstellbarkeit der Welt erzählen, gehen die Autorinnen und Autoren dem Zusammenhang von moderner Massenkultur, Vergnügen und Urbanität nach: »Oase« (Natur / Landschaft), »Schlaraffenland« (Konsum / Genuss), »Achterbahn« (Körper / Technik), »Schöne Aussichten« (Bild / Wahrnehmung) und »Städte zwischen Himmel und Hölle«. Damit nehmen sie die kulturellen und symbolischen Vorbilder in den Blick, aus denen städtische Erlebnisräume wie Vergnügungsparks, Urban Entertainment Center oder Shopping Malls heute ihre Anziehungskraft beziehen.

 

Regina Bittner arbeitet als Kulturwissenschaftlerin in der Stiftung Bauhaus Dessau. 1998 gab sie bei Campus den Band "Kolonien des Eigensinns. Ethnographie einer ostdeutschen Industrieregion" heraus.

›  mehr
kartoniert
45,00 € inkl. Mwst.
nicht lieferbar
Nicht lieferbar Auf die Merkliste

Wissenschaft

Deutsch-Stunden

Zur Konstruktion nationaler Identität im Fernsehtalk

von Tanja Thomas

In Fernseh-Talkshows diskutieren Politiker, Prominente nd »Menschen wie du und ich« über Themen wie »Fremd im eigenen Land« oder »du bist Türke und deutscher als die Deutschen«. Die Talkshows konstruieren so nationale und kulturelle Identitäten, vor allem ein deutsches »Wir«. Tanja Thomas zeigt in einer scharfsinnigen Analyse, wie das genau funktioniert und wie dieses nationale Wir dem deutschen Fernsehpublikum als zentraler Bezugspunkt des politischen und des Alltagshandelns präsentiert wird.

›  mehr
kartoniert
15,90 € inkl. Mwst.
lieferbar
In den Warenkorb Auf die Merkliste

Wissenschaft

Das System der Dinge

Über unser Verhältnis zu den alltäglichen Gegenständen

von Jean Baudrillard

»In der städtischen Zivilisation sieht man, wie Generationen von Gegenständen, Apparaten und Gadgets einander in immer schnellerem Tempo ablösen …« – so beginnt Jean Baudrillards Erstlingswerk von 1968, in dem er die uns umgebenden, hergestellten Dinge als ein geschlossenes Zeichensystem deutet: als eine Scheinwelt des Konsums, in der Wunsch und Ware untrennbar miteinander verknüpft sind. Als das Werk entstand, gab es noch keine PCs, geschweige denn das Internet. Angesichts globalisierter Märkte und einer inflationären Apparatewelt lohnt es sich, dieses faszinierende Dokument postmodernen Denkens heute wieder zu lesen.

›  mehr
kartoniert
24,90 € inkl. Mwst.
lieferbar
In den Warenkorb Auf die Merkliste

Wissenschaft

Love me or leave me

Liebeskonstrukte in der Populärkultur

von Doris Guth (Hg.), Heide Hammer (Hg.)

Romantische Liebesideale, die als heterosexuell, monogam, in höchstem Maße subjektiviert beschrieben werden können, dominieren nach wie vor unsere Vorstellungen von Liebe. Die Autorinnen und Autoren konfrontieren diese Lebens- und Liebessituationen mit Bildern aus dem medialen Alltag. In diesem Spannungsfeld zwischen persönlichen Beziehungen, gesellschaftlichen Normierungen und etablierter Geschlechterordnung transportiert Popkultur visuelle und sprachliche "Liebes-Codes", deren Bildung und Funktion analysiert wird.

 

Mit Beiträgen von Eva Illouz und Eitan Wilf, Doris Guth, Ruby Sircar, Andrea Braidt, Diedrich Diederichsen, Angelika Baier, Heide Hammer und Gabriele Resl, Stephanie Kiessling, Sissy Szabó

 

›  mehr
10 von 319 Artikeln