kartoniert
29,90 € inkl. Mwst.
lieferbar
In den Warenkorb Auf die Merkliste

Wissenschaft

Prekarität, Abstieg, Ausgrenzung

Die soziale Frage am Beginn des 21. Jahrhunderts

von Robert Castel (Hg.), Klaus Dörre (Hg.)

Die soziale Frage ist in die politische Öffentlichkeit zurückgekehrt. Begriffe wie Prekarität, Ausgrenzung und Exklusion sind in aller Munde. Was aber wird genau mit diesen Begriffen bezeichnet? Lassen sich die sozialen Spaltungen, die meist von der Arbeitswelt ausgehen, damit angemessen analysieren? International bekannte Autoren wie unter anderen Robert Castel, Serge Paugam und Loïc Wacquant betrachten mit den »Aussteigern«, »Prekariern« und »Ausgegrenzten« unterschiedliche Gruppen und deren soziale Lage. Der Band stellt Anschlüsse an die internationale Debatte um die neue soziale Frage her und verdeutlicht, dass Prekarisierung in den einzelnen europäischen Ländern höchst Unterschiedliches bedeuten kann.

›  mehr
kartoniert
34,90 € inkl. Mwst.
nicht lieferbar
Nicht lieferbar Auf die Merkliste

Wissenschaft

Betriebliche Vollzugskosten der Arbeits- und Sozialgesetzgebung

Ein internationaler und intertemporaler Vergleich

von Michael Schröder

In dieser Vollzugskostenstudie wird im Unterschied zu den bislang vorliegenden Untersuchungen ein die Kosten- und Nutzen

rechtlicher Komplexität erfassendes Opportunitätskostenmodell

entwickelt und am Beispiel einer im internationalen und

intertemporalen Vergleich untersuchten arbeits- und

sozialrechtlichen Regelung angewendet. Das Ergebnis gibt Anlaß,

die allgemeine Deregulierungs- und

Rechtsvereinfachungsbestrebungen kritisch zu hinterfragen.

›  mehr
Hardcover gebunden
45,00 € inkl. Mwst.
nicht lieferbar
Nicht lieferbar Auf die Merkliste

Wissenschaft

Empirische Sozialforschung 1997

Empirical Social Research 1997

von Markus Klein (Hg.), Maria Rohlinger (Hg.)

Diese Dokumentation, herausgegeben vom Zentralarchiv für Empirische Sozialforschung der Universität Köln, in Zusammenarbeit mit dem Informationszentrum Sozialwissenschaften in Bonn, informiert über ca. 1000 abgeschlossene, laufende und geplante Forschungsprojekte aus der empirischen Sozialforschung in der Bundesrepublik Deutschland, Österreich und der Schweiz. Die Projekte sind beschrieben u. a. nach Thema, Inhalt und Forschungsmethoden. Ausführliche Sachregister und Namensregister erleichtern den Zugang zu den Informationen.

›  mehr
kartoniert
37,90 € inkl. Mwst.
lieferbar
In den Warenkorb Auf die Merkliste

Wissenschaft

Märkte für Träume

Die Soziologie des Lottospiels

von Mark Lutter

Wer jede Woche Lotto spielt, gewinnt statistisch etwa alle 2,7 Millionen Jahre. Trotzdem hoffen Millionen Menschen jede Woche auf ihr Glück und Lotterien und Glücksspiele in Deutschland erzielen gewaltige Umsätze. Mithilfe zahlreicher statistischer Analysen versucht Mark Lutter dieses Massenphänomen zu ergründen. Welche Motive und Hoffnungen stehen hinter dem Loskauf? Und wie lässt sich aus soziologischer Perspektive die große Nachfrage nach einem Gut erklären, das sehr wahrscheinlich zum finanziellen Verlust des Einsatzes führen wird? Sein Fazit: Lotto ist ein "Markt für Träume", denn noch immer verkörpert die Lotterie das Versprechen, großer Wohlstand sei für alle erreichbar.

›  mehr
kartoniert
24,90 € inkl. Mwst.
nicht lieferbar
Nicht lieferbar Auf die Merkliste

Wissenschaft

Hans Kampffmeyer

Planungsdezernent in Frankfurt am Main 1956-1972

von Martin Wentz (Hg.), Romana Schneider (Hg.)

Hans Kampfmeyer war von 1956 bis 1972 Planungsdezernent in Frankfurt am Main. In seine Amtszeit fallen spektakuläre und teilweise hoch umstrittene Projekte, die den heutigen Charakter Frankfurts wie selbstverständlich bestimmen. Dazu gehören beispielsweise der Bau der Nordweststadt, die Umstrukturierung des Westendes und die Planung des U-Bahn- Systems. Der Essayband analysiert aus heutiger Sicht die Impulse und Ergebnisse der Arbeit Kampfmeyers und ordnet seine Planungen in die Ideengeschichte des Städtebaus im 20. Jahrhundert ein. Damit liegt erstmals eine breitgefächerte Studie zur Interpretation der Stadtplanung der sechziger Jahre für die Stadt Frankfurt am Main vor.

Mit Beiträgen von Frolinde Balser, Roland Surgard, Andrea Gleininger, Niels Gutschow, Kristiana Hartmann, Richard Herding, Beate Huf, Thomas Kampfmeyer, Erika Spiegel und Martin Wentz.

 

›  mehr
kartoniert
39,90 € inkl. Mwst.
nicht lieferbar
Nicht lieferbar Auf die Merkliste

Wissenschaft

Gesellschaftliche Komplexität und kollektive Handlungsfähigkeit

von Raymund Werle (Hg.), Uwe Schimank (Hg.)

Das Buch setzt neue theoretische Akzente in der aktuellen Debatte darüber, wie gesellschaftliche Selbstregelung und politische Steuerung die Entwicklungsdynamik moderner Gesellschaften prägen und welche Problemlösungsfähigkeit sowie demokratische Legitimation verschiedene Formen institutioneller Steuerung (Governance) besitzen.

 

www.mpi-fg-koeln.mpg.de Mehr über das Max-Planck-Institut für Gesellschaftsforschung (MPI)

›  mehr
Hardcover gebunden
34,90 € inkl. Mwst.
lieferbar
In den Warenkorb Auf die Merkliste

Wissenschaft

Metamorphosen des Abfalls

Konzepte für alte Industrieareale

von Susanne Hauser

Wo Überreste industrieller Produktion technisch und ökonomisch nicht zu bewältigen sind, entstehen Entwürfe, die sie ästhetisieren. Susanne Hauser beschreibt die Strategien, mit denen seit den fünfziger Jahren über den Ruinen der traditionellen Industrie die postindustrielle Landschaft modelliert wird. Sie geht der Logik nach, die Abfall durch Ästhetisierung zum Verschwinden bringt, und zeigt, wie aus vernutzten Bauten und Geländen Museen, Denkmäler und schöne Natur geworden sind.

Susanne Hauser ist Privatdozentin am Kulturwissenschaftlichen Seminar der HU zu Berlin und lehrt als Gastprofessorin im Studienbereich Architektur, Stadt- und Landschaftsplanung der Universität GH Kassel.

›  mehr
10 von 966 Artikeln