Hardcover gebunden
39,95 € inkl. Mwst.
lieferbar
In den Warenkorb Auf die Merkliste

Wissenschaft

Revolutions and Counter-Revolutions

1917 and its Aftermath from a Global Perspective

von Stefan Rinke (Hg.), Michael Wildt (Hg.).

1917 war ein bedeutendes Jahr des historischen Umbruchs im Weltmaßstab, in dem der Grundstein für prägende Strukturen des 20. Jahrhunderts gelegt wurde. Den Zeitgenossen waren diese globalen Zusammenhänge bewusst; doch in der auf nationale Belange beschränkten Geschichtswissenschaft spielten sie jahrzehntelang kaum eine Rolle. Dieser Band vereint neue Forschungen, die die transnationalen Verbindungen der unzähligen Aufstände, Rebellionen und Revolutionen sowie der gewaltsamen Reaktionen darauf in den Jahren zwischen 1917 und 1920 in allen Weltteilen aufzeigen.

›  mehr
kartoniert
29,90 € inkl. Mwst.
lieferbar
In den Warenkorb Auf die Merkliste

Wissenschaft

Theorie in der Geschichtswissenschaft

Einblicke in die Praxis des historischen Forschens

von Jens Hacke (Hg.), Matthias Pohlig (Hg.).

Welche Rolle spielt die Theorie in der Geschichtswissenschaft und was machen Historiker, wenn sie vorgeben, eine Theorie anzuwenden? An unterschiedlichen Beispielen aus der Praxis des historischen Forschens werden diese Fragen durchgespielt. Die Beispiele reichen von hermeneutischen und diskursanalytischen Theorien über die Textphilologie bis hin zur Ideen- und Begriffsgeschichte.

 

 

›  mehr
kartoniert
37,90 € inkl. Mwst.
lieferbar
In den Warenkorb Auf die Merkliste

Wissenschaft

Stadt und Religion in der frühen Neuzeit

Soziale Ordnungen und ihre Repräsentationen

von Vera Isaiasz (Hg.), Ute Lotz-Heumann (Hg.), Monika Mommertz (Hg.), Matthias Pohlig (Hg.).

Im frühneuzeitlichen Europa war die Stadt zugleich christliche Gemeinschaft, Bürger- und Kirchengemeinde waren eins. An Beispielen wie Berlin und Dublin, Prag und Venedig, Magdeburg und La Rochelle gehen die Autoren des Bandes der Bedeutung von Kirche und Konfession für das städtische Selbstverständnis nach. Dabei verbinden sie die klassische Stadtgeschichtsschreibung mit kulturgeschichtlichen Ansätzen. Der Band ist eine Festschrift für Heinz Schilling.

›  mehr
kartoniert
37,90 € inkl. Mwst.
lieferbar
In den Warenkorb Auf die Merkliste

Wissenschaft

Europa in der Karikatur

Deutsche und britische Darstellungen im 20. Jahrhundert

von Priska Jones.

Priska Jones untersucht Europadarstellungen in deutschen und britischen Karikaturen der 1920er und 1950er sowie 1980er und 1990er Jahre. Die Karikaturen vermitteln interessante Rückschlüsse darauf, wie Europa jeweils gedacht und bewertet wurde. Im Laufe der Jahrzehnte werden die nationalen Unterschiede in der deutschen und britischen Perspektive, aber auch ein genereller Wandel des jeweiligen Europabewusstseins und europäischen Selbstverständnisses deutlich.

›  mehr
kartoniert
34,90 € inkl. Mwst.
lieferbar
In den Warenkorb Auf die Merkliste

Wissenschaft

Gewalträume

Soziale Ordnungen im Ausnahmezustand

von Jörg Baberowski (Hg.), Gabriele Metzler (Hg.).

Gewalt ist ein menschliches Potenzial, überall und jederzeit. Die Autorinnen und Autoren des Bandes befassen sich aus historischer und ethnologischer Perspektive mit den Bedingungen von Gewalt. Sie zeigen, unter welchen Umständen Gewalt entsteht, wie sie sich ausbreitet und dynamisiert. Deutlich wird dabei, wie sehr Gewalt soziale Ordnungen prägen kann und wie Erfahrungen mit Gewalt Sichtweisen auf die Umwelt verändern. Nicht zuletzt behandeln die Beiträge aber auch den wichtigen Aspekt, wie Gewalt wieder beendet werden kann.

›  mehr
kartoniert
34,90 € inkl. Mwst.
lieferbar
In den Warenkorb Auf die Merkliste

Wissenschaft

Die Ankunft des Anderen

Repräsentationen sozialer und politischer Ordnungen in Empfangszeremonien

von Susann Baller (Hg.), Michael Pesek (Hg.), Ruth Schilling (Hg.), Ines Stolpe (Hg.).

Eine Ankunft ist stets ein besonderer Moment. Der jeweilige Empfang, ob zeremoniell oder alltäglich gestaltet, gibt Aufschluss über die sozialen und politischen Vorstellungen von Reisenden und Gastgebern. In den Beiträgen werden Ankunftssituationen in unterschiedlichen kulturellen, sozialen und politischen Kontexten behandelt, Herrscher, Gesandte und Visitatoren betrachtet und gezeigt, wie sich Macht, Einfluss und Anpassung in den jeweiligen Epochen in verschiedenen Ankunftsszenarien widerspiegelten.

 

 

›  mehr
kartoniert
34,90 € inkl. Mwst.
lieferbar
In den Warenkorb Auf die Merkliste

Wissenschaft

"Zur Rettung des Landes"

Bildung und Beruf im China der Republikzeit

von Barbara Schulte.

In der ersten chinesischen Republik von 1912 war die Verbindung von Bildung und Beruf in Form der Berufsbildung ein relativ neues Phänomen, das in der Gesellschaft auf wenig Akzeptanz traf. Gleichzeitig wurde die Berufsbildung seitens reformorientierter Eliten als effizientes Mittel zur Modernisierung und damit der »Rettung des Landes « gepriesen. Barbara Schulte führt vor Augen, wie diese Modernisierer zwischen eigenen Traditionen und westlicher Moderne zu vermitteln suchten – ein kreatives Zusammenspiel der Kulturen, das bis heute seine Spuren hinterlassen hat.

Ausgezeichnet mit dem Julius-Klinkhardt-Preis zur Förderung des Nachwuchses in der Historischen Bildungsforschung
›  mehr
kartoniert
29,90 € inkl. Mwst.
lieferbar
In den Warenkorb Auf die Merkliste

Wissenschaft

Politische Redekultur in der Vormoderne

Die Oratorik europäischer Parlamente in Spätmittelalter und Früher Neuzeit

von Jörg Feuchter (Hg.), Johannes Helmrath (Hg.).

Die europäischen Repräsentativversammlungen des Spätmittelalters und der Frühen Neuzeit verfügten über eine ausgeprägte rhetorische Kultur. Anders als in modernen Parlamenten wurde kaum über Sachfragen gestritten, vielmehr wurde eine Art symbolische Kommunikation gepflegt. Die Reden dienten vor allem der Bewahrung des Konsenses, konnten aber durch feinste Nuancen in Inhalt und Form auch Konflikte zum Ausdruck bringen. Der Band versammelt erstmals Untersuchungen zu diesen vormodernen politischen Redekulturen in Europa.

 

 

›  mehr
kartoniert
27,90 € inkl. Mwst.
lieferbar
In den Warenkorb Auf die Merkliste

Wissenschaft

Figurations of Modernity

Global and Local Representations in Comparative Perspective

von Vincent Houben (Hg.), Mona Schrempf (Hg.).

This collection of essays offers a theoretical discussion and fresh empirical and interdisciplinary perspectives on the multiple and complex dimensions of non-European figurations of modernity. Historians, anthropologists and scholars of comparative education studies discuss colonialism in Africa and Southeast Asia, education in Latin-America, ethnicity and secular morality in post-Mao China, and hero construction and heritage in soviet Central Asia and Africa. The book deals with colonial, post-colonial and post-revolutionary contexts as well as with the intertwined dynamics of globalisation and localisation.

 

Historiker, Ethnologen, Regional- und Erziehungswissenschaftler diskutieren die vielfältigen und komplexen Dimensionen außereuropäischer Ausprägungen von Moderne. An Beispielen wie der säkularen Moral in Tibet, dem historischen Erinnern in Nigeria oder der Berufsbildung in Argentinien zeigen sie, dass die Prozesse von Globalisierung und Lokalisierung, von Modernisierung und Tradition eng miteinander verflochten sind.

 

›  mehr
kartoniert
45,00 € inkl. Mwst.
lieferbar
In den Warenkorb Auf die Merkliste

Wissenschaft

Imperiale Herrschaft in der Provinz

Repräsentationen politischer Macht im späten Zarenreich

von Jörg Baberowski (Hg.), David Feest (Hg.), Christoph Gumb (Hg.).

Am Beispiel des zaristischen Russlands untersuchen die Autoren die Möglichkeiten und Grenzen von Herrschaft. Im Vielvölkerreich begegneten sich Bauern und Adlige, Zentrum und Peripherie, Russen und Nichtrussen unter verschiedenen Umständen auf verschiedene Weise. Die Ordnungen waren fragil, wurden in Frage gestellt und mussten gegen konkurrierende Ansprüche verteidigt werden. Der Band beleuchtet, wie unter diesen Umständen politische Herrschaft dargestellt, ausgeübt und vermittelt wurde.

›  mehr
10 von 26 Artikeln