Bücher zur Philosophie

Wissenschaft

Zwischen Freiheit und Entfremdung

Eine Sozialphilosophie des Geldes nach Georg Simmel

Wissenschaft

Zwischen Freiheit und Entfremdung

Eine Sozialphilosophie des Geldes nach Georg Simmel

Stimmen zum Buch
Frank Wiebe, Handelsblatt, 12.01.2024
Die Arbeit von Röß lässt sich auf verschiedene Weisen lesen. Einmal als Einführung in den Klassiker von Simmel samt dem Umfeld der damaligen Zeit, zu der zum Beispiel die Neu-Kantianer wie auch Friedrich Nietzsche zählten. Das allein wäre schon verdienstvoll. Gleichzeitig skizziert Röß aber auch, was Geld auch heute noch für gesllchaftliche Bezüge, die individuelle und gemeinsame Sinnfindung und insgesamt das menschliche Bestreben bedeutet, das Leben vernunftgemäß zu verstehen und zu gestalten.
Über das Buch

Was bedeutet es, dass moderne Gesellschaften ihre ökonomischen Beziehungen über Geld realisieren? Zerstört Geldorientierung — wie in der kapitalismuskritischen Ideengeschichte oft behauptet – die sozialen Bande? Im Anschluss an Georg Simmel argumentiert Johannes Röß für ein differenziertes Verständnis der gesellschaftlichen Rolle des Geldes. Zu berücksichtigen sind nicht nur dessen versachlichte Herrschaftsmomente, sondern auch die ambivalenten Freiheitseffekte: Monetäre Beziehungen etablieren einerseits ein individualisiertes Verständnis von Freiheit, das zentral für unsere liberale Kultur ist. Andererseits entfremden sie von einem Freiheitsverständnis, welches in nicht-instrumentellen Praktiken und kollektiven Bezügen gründet. Diese Konstellation von Herrschaft, Freiheit und Entfremdung lotet der Autor mit Simmel aus. Dabei fragt er im Anschluss an die neuere Sozialphilosophie nach dem Rationalitätspotenzial des Geldes jenseits seiner kapitalistischen Form.

Stimmen zum Buch
Frank Wiebe, Handelsblatt, 12.01.2024

Die Arbeit von Röß lässt sich auf verschiedene Weisen lesen. Einmal als Einführung in den Klassiker von Simmel samt dem Umfeld der damaligen Zeit, zu der zum Beispiel die Neu-Kantianer wie auch Friedrich Nietzsche zählten. Das allein wäre schon verdienstvoll. Gleichzeitig skizziert Röß aber auch, was Geld auch heute noch für gesllchaftliche Bezüge, die individuelle und gemeinsame Sinnfindung und insgesamt das menschliche Bestreben bedeutet, das Leben vernunftgemäß zu verstehen und zu gestalten.

Schließen
Zusatzmaterialien
Schließen
40,00 € inkl. Mwst.
Artikel lieferbar
In den Warenkorb
Auf die Merkliste
Lieferzeit 3-5 Werktage
Versandkostenfrei in DE, AT, CH und Benelux
›  Mehr

Produktdetails

356 Seiten

Das könnte Sie auch interessieren:

Wissenschaft

Arbeit und gesellschaftlicher Zusammenhalt
Arbeit und gesellschaftlicher Zusammenhalt
kartoniert
Artikel lieferbar
45,00 € inkl. Mwst.

Wissenschaft

Eduard Bernstein (1850–1932)
Eduard Bernstein (1850–1932)
Hardcover gebunden
Artikel noch nicht erschienen
189,00 € inkl. Mwst.

Wissenschaft

Gefühlte Demokratie
Gefühlte Demokratie
kartoniert
Artikel noch nicht erschienen
40,00 € inkl. Mwst.

Wissenschaft

Jura not alone
Jura not alone
kartoniert
Artikel lieferbar
25,00 € inkl. Mwst.

Wissenschaft

Nach dem Privateigentum?
Nach dem Privateigentum?
kartoniert
Artikel lieferbar
39,00 € inkl. Mwst.

Wissenschaft

Die Nazis nannten sie »Asoziale« und »Berufsverbrecher«
Die Nazis nannten sie »Asoziale« und »Berufsverbrecher«
Hardcover gebunden
Artikel lieferbar
29,00 € inkl. Mwst.

Wissenschaft

Was ist heute Politik?
Was ist heute Politik?
kartoniert
Artikel lieferbar
34,00 € inkl. Mwst.

Finanzen

Mami goes Millionär
Mami goes Millionär
kartoniert
Artikel lieferbar
25,00 € inkl. Mwst.

Wissenschaft

Amazonismus
Amazonismus
kartoniert
Artikel lieferbar
40,00 € inkl. Mwst.

Wissenschaft

Recht und Sorge
Recht und Sorge
kartoniert
Artikel noch nicht erschienen
40,00 € inkl. Mwst.

Wissenschaft

Leben auf Kredit
Leben auf Kredit
kartoniert
Artikel lieferbar
45,00 € inkl. Mwst.

Business

Was lässt Sie nachts nicht schlafen?
Was lässt Sie nachts nicht schlafen?
Hardcover gebunden
Artikel noch nicht erschienen
28,00 € inkl. Mwst.