Bücher zur Soziologie

Wissenschaft

Materialismus und Melancholie

Materialismus und Melancholie

Vom Wohnen russischsprachiger migrantischer Mittelschichten

Wissenschaft

Materialismus und Melancholie

Vom Wohnen russischsprachiger migrantischer Mittelschichten

Stimmen zum Buch
Hans-Christian Petersen, H-Soz-Kult, www.hsozkult.de/publicationreview/id/reb-118625, 13.02.2023
Mit einem wachen Blick für Zwischentöne arbeitet Klingenberg die ambivalenten Positionen postsowjetischer Menschen in der bundesdeutschen Gegenwart heraus. […] Es wäre […] schon viel gewonnen, wenn migrantische Erfahrungen zukünftig stärker als situativ und fluide analysiert und Menschen nicht auf sie reduziert würden. Darja Klingenberg hat hierfür ein sehr überzeugendes Plädoyer geschrieben.
Über das Buch

Fragen nach dem Wohnen zeichnen – anders als die nach der Heimat – ein genaueres Bild des Lebens von Menschen, die in ihrem Leben unter anderem migrierten: Wie verhält sich das Wohnen zu Gefühlen des Zuhause-Seins, zu neuen Nachbarschaften und deren Geschichten, zu der eignen Vergangenheit und wichtiger noch, der Zukunft? Wie bestimmen materielle Ansprüche und melancholisch verinnerlichte Hoffnungen Wohnweisen und sozialräumliche Orientierungen? Auf welche Art und Weise wird über das Wohnen sozialer und physischer Raum eingenommen? Welche Vorstellungen eines guten Lebens werden realisiert? Die Analyse der Wohn- und Einrichtungsweisen russischsprachiger migrantischer Mittelschichten beleuchtet praktische und mentale Aneignung und Manipulation materieller Kulturen der Ankunftsgesellschaft und untersucht die Ausschlüsse und Rassismuserfahrungen, die diese oft als vorbildlich und unauffällig wahrgenommenen Menschen in der deutschen Migrationsgesellschaft erfahren. Ausgehend vom Wohnen werden bestehende Geschichten der Migration russischsprachiger Jüd*innen, Russlanddeutscher und Bildungsmigrant*innen überprüft und andere Erzählungen entworfen.

Stimmen zum Buch
Hans-Christian Petersen, H-Soz-Kult, www.hsozkult.de/publicationreview/id/reb-118625, 13.02.2023

Mit einem wachen Blick für Zwischentöne arbeitet Klingenberg die ambivalenten Positionen postsowjetischer Menschen in der bundesdeutschen Gegenwart heraus. […] Es wäre […] schon viel gewonnen, wenn migrantische Erfahrungen zukünftig stärker als situativ und fluide analysiert und Menschen nicht auf sie reduziert würden. Darja Klingenberg hat hierfür ein sehr überzeugendes Plädoyer geschrieben.

Schließen
Zusatzmaterialien
Schließen
34,95 € inkl. Mwst.
Artikel lieferbar
In den Warenkorb
Auf die Merkliste
Lieferzeit 3-5 Werktage
Versandkostenfrei in DE, AT, CH und Benelux
›  Mehr

Produktdetails

368 Seiten

Das könnte Sie auch interessieren:

Wissenschaft

Die Kommunikationsstrategien von Papst Franziskus
Die Kommunikationsstrategien von Papst Franziskus
kartoniert
Artikel lieferbar
49,00 € inkl. Mwst.

Wissenschaft

Das »Wir« der AfD
Das »Wir« der AfD
kartoniert
Artikel lieferbar
32,00 € inkl. Mwst.

Wissenschaft

Defekte Visionen
Defekte Visionen
kartoniert
Artikel lieferbar
22,00 € inkl. Mwst.

Business

Workshift
Workshift
kartoniert
Artikel lieferbar
30,00 € inkl. Mwst.

Wissenschaft

Unruhig bleiben
Unruhig bleiben
Hardcover gebunden
Artikel lieferbar
34,00 € inkl. Mwst.

Wissenschaft

Forschungsbasierter Wissenstransfer und gesellschaftlicher Zusammenhalt
Forschungsbasierter Wissenstransfer und gesellschaftlicher Zusammenhalt
kartoniert
Artikel lieferbar
48,00 € inkl. Mwst.

Wissenschaft

Wählermärkte
Wählermärkte
kartoniert
Artikel lieferbar
26,00 € inkl. Mwst.

Wissenschaft

Das erschöpfte Selbst
Das erschöpfte Selbst
kartoniert
Artikel lieferbar
25,00 € inkl. Mwst.

Wissenschaft

»Wenig zu bestellen« in Wolfsburg?
»Wenig zu bestellen« in Wolfsburg?
kartoniert
Artikel lieferbar
38,00 € inkl. Mwst.

Leben

Gibt’s das auch in Grün?
Gibt’s das auch in Grün?
kartoniert
Artikel lieferbar
24,00 € inkl. Mwst.
kartoniert
Artikel lieferbar
38,00 € inkl. Mwst.

Wissenschaft

Im Zwielicht
Im Zwielicht
Hardcover gebunden
Artikel lieferbar
39,00 € inkl. Mwst.