Bücher zur Geschichte

Wissenschaft

»Aus der Art geschlagen«

Eine politische Biografie von Felix Weil (1898–1975)

Wissenschaft

»Aus der Art geschlagen«

Eine politische Biografie von Felix Weil (1898–1975)

Stimmen zum Buch
Felix Klopotek, konkret, 05/2023
Felix Weil ist eine legendäre Gestalt des 20. Jahrhunderts, [...] mit sehr viel Geld in der Tasche und dem notorischen Glück des reichen Sohns, der durch die Kulissen stolpert, um größeren Geistern die Bühne zu bereiten. [...] Wie verdienstvoll, dass Hans-Peter Gruber eine Biografie vorlegt hat, die all dies zeigt. Man liest sie mit Wehmut.
Thomas Meyer, Süddeutsche Zeitung, 1.3.2023
Hans-Peter Gruber hat […] dem 1898 in Argentinien geborenen und 1975 in den USA gestorbenen Felix Weil […] ein Denkmal gesetzt. Grubers genau recherchierte und nuancenreich geschriebene Biografie ›Aus der Art geschlagen‹ rückt einen Mann in den Mittelpunkt, der nicht nur lebenslang ein linker Aktivist war und als solcher in vielerlei Hinsicht die geistige Landschaft Deutschlands mitgestaltete.
Sebastian Klauke, Rosa Luxemburg Stiftung, 24.10.2022
[Gruber] gelingt das feingezeichnete Portrait eines weitgehend unbekannten Linken, der entgegen seiner Klassenherkunft seinen Reichtum zu nutzen wusste. Das Buch reiht sich ganz vorn ein in den kontinuierlichen Strom linker Biographien der letzten zehn, fünfzehn Jahren.
Über das Buch

Das Frankfurter Institut für Sozialforschung kam mit der Kritischen Theorie zu weltweitem Ruhm. Noch kaum erforscht ist bislang das facettenreiche Leben von Felix Weil, der diese Plattform für wissenschaftlichen Marxismus maßgeblich konzipierte und mit seinem Millionenerbe ins Leben rief. Der gebürtige Argentinier entstammte einer deutsch-jüdischen Unternehmerfamilie, war Revolutionär, Delegierter der Komintern, Mitarbeiter der argentinischen Regierung, Steuerexperte in Kalifornien und Dozent der US-Armee in Ramstein; er förderte avantgardistische Kunst und schuf selbst ein kleineres wissenschaftliches Werk. Auf breiter Quellenbasis – mit der unveröffentlichten Autobiografie Felix Weils im Mittelpunkt – beleuchtet Hans-Peter Gruber dieses bewegte, kosmopolitische Leben. Den roten Faden bilden Weils undogmatischer Sozialismus sowie sein Glaube an die Macht der Erziehung und Bildung. Als wirkmächtiger Faktor wird zudem Weils jüdische Herkunft sichtbar, die den sozialen Aufstieg der Familie Weil und seinen eigenen Lebensweg im 20. Jahrhundert begleitet.

Stimmen zum Buch
Felix Klopotek, konkret, 05/2023

Felix Weil ist eine legendäre Gestalt des 20. Jahrhunderts, [...] mit sehr viel Geld in der Tasche und dem notorischen Glück des reichen Sohns, der durch die Kulissen stolpert, um größeren Geistern die Bühne zu bereiten. [...] Wie verdienstvoll, dass Hans-Peter Gruber eine Biografie vorlegt hat, die all dies zeigt. Man liest sie mit Wehmut.

Thomas Meyer, Süddeutsche Zeitung, 1.3.2023

Hans-Peter Gruber hat […] dem 1898 in Argentinien geborenen und 1975 in den USA gestorbenen Felix Weil […] ein Denkmal gesetzt. Grubers genau recherchierte und nuancenreich geschriebene Biografie ›Aus der Art geschlagen‹ rückt einen Mann in den Mittelpunkt, der nicht nur lebenslang ein linker Aktivist war und als solcher in vielerlei Hinsicht die geistige Landschaft Deutschlands mitgestaltete.

Sebastian Klauke, Rosa Luxemburg Stiftung, 24.10.2022

[Gruber] gelingt das feingezeichnete Portrait eines weitgehend unbekannten Linken, der entgegen seiner Klassenherkunft seinen Reichtum zu nutzen wusste. Das Buch reiht sich ganz vorn ein in den kontinuierlichen Strom linker Biographien der letzten zehn, fünfzehn Jahren.

Rhein-Neckar-Zeitung, 25.1.2023

Anstatt das Erbe für ein schönes Leben zu verprassen, ermöglichte der fünf Mal verheiratete Kosmopolit, Revolutionär, Mitarbeiter der argentinischen Regierung, Steuerexperte in Kalifornien und Dozent der US-Armee in Ramstein das Institut für Sozialforschung und förderte dadurch die wohl wichtigste Generation deutscher marxistischer Denker.

Michael Krätke, WOZ, 25.5.2023

Zu Unrecht vergessen: Hans-Peter Gruber erinnert in einer überfälligen Biografie an Felx Weil, einen der Gründer des berühmten Instituts für Sozialforschung

Schließen
Zusatzmaterialien
Schließen
49,00 € inkl. Mwst.
Artikel lieferbar
In den Warenkorb
Auf die Merkliste
Lieferzeit 3-5 Werktage
Versandkostenfrei in DE, AT, CH und Benelux
›  Mehr

Produktdetails

776 Seiten

Das könnte Sie auch interessieren:

Wissenschaft

Zusammenhalt durch Recht?
Zusammenhalt durch Recht?
kartoniert
Artikel lieferbar
32,00 € inkl. Mwst.

Wissenschaft

Der Nahe Osten in einer globalisierten Welt
Der Nahe Osten in einer globalisierten Welt
Hardcover gebunden
Artikel lieferbar
36,00 € inkl. Mwst.
Hardcover gebunden
Artikel lieferbar
50,00 € inkl. Mwst.

Wissenschaft

Varianzen des Zusammenhalts
Varianzen des Zusammenhalts
kartoniert
Artikel lieferbar
45,00 € inkl. Mwst.

Wissenschaft

Die soziale Macht des Christlichen
Die soziale Macht des Christlichen
kartoniert
Artikel lieferbar
36,00 € inkl. Mwst.

Wissenschaft

Zeitenbrüche
Zeitenbrüche
Hardcover gebunden
Artikel lieferbar
29,00 € inkl. Mwst.

Wissenschaft

Formbarkeit von Globalisierung
Formbarkeit von Globalisierung
kartoniert
Artikel lieferbar
54,00 € inkl. Mwst.

Wissenschaft

Wählermärkte
Wählermärkte
kartoniert
Artikel lieferbar
26,00 € inkl. Mwst.

Wissenschaft

Die Nazis nannten sie »Asoziale« und »Berufsverbrecher«
Die Nazis nannten sie »Asoziale« und »Berufsverbrecher«
Hardcover gebunden
Artikel lieferbar
29,00 € inkl. Mwst.

Wissenschaft

Aspergers Kinder
Aspergers Kinder
Hardcover gebunden
Artikel lieferbar
29,95 € inkl. Mwst.

Wissenschaft

Einwanderung mit Zukunft
Einwanderung mit Zukunft
kartoniert
Artikel lieferbar
32,00 € inkl. Mwst.

Wissenschaft

Jura not alone
Jura not alone
kartoniert
Artikel lieferbar
25,00 € inkl. Mwst.