Wissenschaft

Kritische Sexualwissenschaft

Wissenschaft

Stimmen zum Buch
Florian G. Mildenberger, Soziopolis, 23.04.2019
Der vorliegende Band [gewährt] einen guten Einblick in etliche der seit den 1970er-Jahren geführten gesellschaftspolitischen und wissenschaftstheoretischen Debatten […] und [legt] sowohl die Potenziale als auch die Relevanz einer kritischen Sexualwissenschaft offen.
Mathias Beschorner, Kritische Perspektive, 30.08.2019
In Abwandlung von Theodor W. Adornos berühmten Diktum lässt sich mit Sigusch konstatieren: ›Es gibt keine richtige Sexualität in der falschen.‹ Die kategorische Notwendigkeit sie dennoch zu überwinden, den Mensch und seine Sexualität gegen Biologismus und Neoliberalismus als soziales Wesen zu begreifen und das mit Max Weber gefasste stahlharte Gehäuse der Hörigkeit, das das Soziale und somit auch das Sexuelle immer stärker prägt, vehement zu kritisieren sowie auf die noch verbliebenen Freiheiten hinzuweisen, stellen Verdienste des Aufklärers Sigusch dar.
Florian G. Mildenberger, Sexuologie, 03.09.2019
Der vorliegende Band [gewährt] einen guten Einblick in etliche der seit den 1970er Jahren geführten gesellschaftspolitischen und wissenschaftstheoretischen Debatten und [legt] sowohl die Potenziale als auch die Relevanz einer kritischen Sexualwissenschaft offen.
Über das Buch

Volkmar Sigusch, Arzt und Soziologe und einer der renommiertesten Sexualwissenschaftler weltweit, versammelt in diesem Band seine zentralen Texte und Thesen, mit denen er die Kritische Sexualwissenschaft begründete. Im Zentrum dieses Fazits steht die Überzeugung: Keine Sexualität eines Menschen ist mit der eines anderen identisch. Weil sich das Sexuelle der Systematisierung entzieht, kann darüber theoretisch nur in Fragmenten und mit Bezug auf die gelebte Praxis gesprochen werden. Die Auseinandersetzung reicht von Natur, Sexualität und Liebe über Fetischismus, Transsexualität, Feminismus, Pornografie, AIDS, sexuelle Störungen und Paartherapie bis hin zu Neosexualitäten und Liquid Gender.

»Sigusch zeigt, wie der zwischen Mystifikation und Sensation eingeklemmten Sexualwissenschaft ein Weg ins Freie eröffnet werden kann.« FAZ

Stimmen zum Buch
Florian G. Mildenberger, Soziopolis, 23.04.2019

Der vorliegende Band [gewährt] einen guten Einblick in etliche der seit den 1970er-Jahren geführten gesellschaftspolitischen und wissenschaftstheoretischen Debatten […] und [legt] sowohl die Potenziale als auch die Relevanz einer kritischen Sexualwissenschaft offen.

Mathias Beschorner, Kritische Perspektive, 30.08.2019

In Abwandlung von Theodor W. Adornos berühmten Diktum lässt sich mit Sigusch konstatieren: ›Es gibt keine richtige Sexualität in der falschen.‹ Die kategorische Notwendigkeit sie dennoch zu überwinden, den Mensch und seine Sexualität gegen Biologismus und Neoliberalismus als soziales Wesen zu begreifen und das mit Max Weber gefasste stahlharte Gehäuse der Hörigkeit, das das Soziale und somit auch das Sexuelle immer stärker prägt, vehement zu kritisieren sowie auf die noch verbliebenen Freiheiten hinzuweisen, stellen Verdienste des Aufklärers Sigusch dar.

Florian G. Mildenberger, Sexuologie, 03.09.2019

Der vorliegende Band [gewährt] einen guten Einblick in etliche der seit den 1970er Jahren geführten gesellschaftspolitischen und wissenschaftstheoretischen Debatten und [legt] sowohl die Potenziale als auch die Relevanz einer kritischen Sexualwissenschaft offen.

Katrin Brenner, Psychologie Heute, 07.10.2019

Siguschs Texte sind dicht, gut lesbar auch für Laien, im besten Sinne eine Zumutung für die Leser.

Schließen
Zusatzmaterialien
Schließen
29,95 € inkl. Mwst.
Artikel lieferbar
In den Warenkorb
Auf die Merkliste
Lieferzeit 3-5 Tage
Kostenloser Versand weltweit
›  Mehr

Produktdetails

312 Seiten

Das könnte Sie auch interessieren:

Wirtschaft & Gesellschaft

Das Zeitalter des Überwachungskapitalismus
Das Zeitalter des Überwachungskapitalismus
Hardcover gebunden
Artikel kurzfristig nicht lieferbar
29,95 € inkl. Mwst.

Wirtschaft & Gesellschaft

Sahra Wagenknecht
Sahra Wagenknecht
Hardcover gebunden
Artikel kurzfristig nicht lieferbar
22,95 € inkl. Mwst.

Wissenschaft

Digitalisierung der Wissensarbeit
Digitalisierung der Wissensarbeit
kartoniert
Artikel lieferbar
39,95 € inkl. Mwst.
Hardcover gebunden
Artikel lieferbar
45,00 € inkl. Mwst.

Wissenschaft

Gebärende unter Beobachtung
Gebärende unter Beobachtung
kartoniert
Artikel lieferbar
45,00 € inkl. Mwst.

Wissenschaft

Unruhig bleiben
Unruhig bleiben
Hardcover gebunden
Artikel lieferbar
32,00 € inkl. Mwst.

Wissenschaft

Überreichtum
Überreichtum
kartoniert
Artikel lieferbar
24,95 € inkl. Mwst.

Wissenschaft

Den Staat herausfordern
Den Staat herausfordern
kartoniert
Artikel lieferbar
29,95 € inkl. Mwst.
Hardcover gebunden
Artikel lieferbar
39,95 € inkl. Mwst.
kartoniert
Artikel lieferbar
29,95 € inkl. Mwst.

Wissenschaft

Demokratie
Demokratie
kartoniert
Artikel lieferbar
24,95 € inkl. Mwst.