Wissenschaft

Diener des Rechts und der Vernichtung

Das Verfahren gegen die Teilnehmer der Konferenz von 1941 oder: Die Justiz gegen Fritz Bauer

Wissenschaft

Diener des Rechts und der Vernichtung

Das Verfahren gegen die Teilnehmer der Konferenz von 1941 oder: Die Justiz gegen Fritz Bauer

Stimmen zum Buch
Christof Beyer, H-Soz-Kult, 05.12.2017
Mit seinem Buch hat Christoph Schneider der Bedeutung der Schlegelberger-Konferenz und des entsprechenden Verfahrens den Platz eingeräumt, der ihm in der (rechts-)historischen Betrachtung der Patientenmorde im Nationalsozialismus zukommt. Gerade auch in der Verknüpfung mit der heutigen Erinnerungspolitik gewinnt das Buch zusätzlich an Relevanz.
Diemut Majer, Das Historisch-Politische Buch, 12.11.2018
Die sorgfältig recherchierte Studie, die durch ein Literaturverzeichnis und ein Namensregister ergänzt wird, ist ein wichtiger Beitrag in der Schilderung des Versagens der Funktionseliten im totalitären Staat und regt zur Nachdenklichkeit an.
Über das Buch

Anfang der 1960er-Jahre leitete man gegen ehemalige Oberlandesgerichtspräsidenten und Generalstaatsanwälte ein Ermittlungsverfahren ein, das im Kontext der von Fritz Bauer vorangetriebenen Strafverfolgung von NS-Tätern stand. Der Vorwurf lautete: Unterstützung der systematischen Ermordung von Kranken und Behinderten zur Zeit des Nationalsozialismus. Auf einer vom Justizminister einberufenen Konferenz im April 1941 waren die hohen Juristen aufgefordert worden, die Tat zu decken. Das "Schlegelberger-Verfahren " - benannt nach dem einladenden Justizminister - dauerte zehn Jahre. Die historischen Ereignisse, das Verfahren selbst und die Anstrengungen, es vor dem Vergessen zu bewahren, bilden ein erinnerungspolitisches Ensemble, das verdeutlicht, wie umkämpft die NS-Aufarbeitung bis in die 1980er-Jahre hinein war.

Stimmen zum Buch
Christof Beyer, H-Soz-Kult, 05.12.2017

Mit seinem Buch hat Christoph Schneider der Bedeutung der Schlegelberger-Konferenz und des entsprechenden Verfahrens den Platz eingeräumt, der ihm in der (rechts-)historischen Betrachtung der Patientenmorde im Nationalsozialismus zukommt. Gerade auch in der Verknüpfung mit der heutigen Erinnerungspolitik gewinnt das Buch zusätzlich an Relevanz.

Diemut Majer, Das Historisch-Politische Buch, 12.11.2018

Die sorgfältig recherchierte Studie, die durch ein Literaturverzeichnis und ein Namensregister ergänzt wird, ist ein wichtiger Beitrag in der Schilderung des Versagens der Funktionseliten im totalitären Staat und regt zur Nachdenklichkeit an.

Schließen
Zusatzmaterialien
Schließen
34,95 € inkl. Mwst.
Artikel lieferbar
In den Warenkorb
Auf die Merkliste
Lieferzeit 4-6 Tage
Kostenloser Versand weltweit
›  Mehr

Produktdetails

242 Seiten

Das könnte Sie auch interessieren:

Wissenschaft

Unruhig bleiben
Unruhig bleiben
Hardcover gebunden
Artikel lieferbar
32,00 € inkl. Mwst.

Wissenschaft

Überreichtum
Überreichtum
kartoniert
Artikel lieferbar
24,95 € inkl. Mwst.

Wissenschaft

Anthropologie dekolonisieren
Anthropologie dekolonisieren
kartoniert
Artikel lieferbar
34,95 € inkl. Mwst.

Wissenschaft

Hitlers Parteigenossen
Hitlers Parteigenossen
Hardcover gebunden
Artikel lieferbar
45,00 € inkl. Mwst.

Wissenschaft

Eros, Wollust, Sünde
Eros, Wollust, Sünde
Hardcover gebunden
Artikel lieferbar
58,00 € inkl. Mwst.

Wissenschaft

Die Rückkehr der Ideologie
Die Rückkehr der Ideologie
kartoniert
Artikel lieferbar
34,95 € inkl. Mwst.

Wissenschaft

Was sind Experten?
Was sind Experten?
kartoniert
Artikel lieferbar
39,95 € inkl. Mwst.
kartoniert
Artikel lieferbar
34,95 € inkl. Mwst.

Wissenschaft

Verdienst und Vermächtnis
Verdienst und Vermächtnis
Hardcover gebunden
Artikel lieferbar
39,95 € inkl. Mwst.

Wirtschaft & Gesellschaft

Ein Traum von einem Land: Deutschland 2040
Ein Traum von einem Land: Deutschland 2040
Hardcover gebunden
Artikel lieferbar
26,00 € inkl. Mwst.

Wissenschaft

Natürlich, nackt, gesund
Natürlich, nackt, gesund
kartoniert
Artikel lieferbar
45,00 € inkl. Mwst.