Wissenschaft

Soziale Ungleichheit im Visier

Wahrnehmung und Deutung von Armut und Reichtum seit 1945

Wissenschaft

Soziale Ungleichheit im Visier

Wahrnehmung und Deutung von Armut und Reichtum seit 1945

Stimmen zum Buch
Christopher Banditt, H-Soz-Kult, 01.09.2016
[Der Band] leistet einen wertvollen Beitrag zur historischen Vermittlung und Sichtbarmachung von sozialer Ungleichheit und bietet nützliche Anknüpfungspunkte für weitere Arbeiten in diesem Bereich – möglicherweise auch hinsichtlich der Verknüpfung von Rekonstruktionen sozialer Imaginationen mit quantitativ-statistischen Befunden.
Prof. Dr. Wilfried Hosemann, socialnet.de, 02.08.2016
Ein sehr empfehlenswertes Buch, weil es thematisiert, was wir zu den Themen Armut und Reichtum wahrnehmen – und was nicht. Weil der Sammelband es entweder hereinholt und oder als Auslassung sichtbar werden lässt, wird die Bedeutung unserer Vorstellungen über Armut und Reichtum greifbar.
Beate Althammer, Neue Politische Literatur, 25.04.2017
Ein anregendes Kaleidoskop von Studien zu den Repräsentationen sozialer Ungleichheit seit der Mitte des 20. Jahrhunderts.
Über das Buch

Nur selten blicken Arbeiten zum Thema Armut auf das Gegenstück: Reichtum. Kann man das eine soziale Phänomen ohne das andere überhaupt denken, lesen oder gar analysieren? Dieser Band eröffnet eine interdisziplinäre Perspektive auf bislang nicht zusammengedachte soziale Vorstellungen und vergleicht dabei grenz- und fachübergreifende Wahrnehmungsweisen miteinander. Ein wesentlicher Schwerpunkt liegt dabei auf der Rolle der Massenmedien.

Stimmen zum Buch
Christopher Banditt, H-Soz-Kult, 01.09.2016

[Der Band] leistet einen wertvollen Beitrag zur historischen Vermittlung und Sichtbarmachung von sozialer Ungleichheit und bietet nützliche Anknüpfungspunkte für weitere Arbeiten in diesem Bereich – möglicherweise auch hinsichtlich der Verknüpfung von Rekonstruktionen sozialer Imaginationen mit quantitativ-statistischen Befunden.

Prof. Dr. Wilfried Hosemann, socialnet.de, 02.08.2016

Ein sehr empfehlenswertes Buch, weil es thematisiert, was wir zu den Themen Armut und Reichtum wahrnehmen – und was nicht. Weil der Sammelband es entweder hereinholt und oder als Auslassung sichtbar werden lässt, wird die Bedeutung unserer Vorstellungen über Armut und Reichtum greifbar.

Beate Althammer, Neue Politische Literatur, 25.04.2017

Ein anregendes Kaleidoskop von Studien zu den Repräsentationen sozialer Ungleichheit seit der Mitte des 20. Jahrhunderts.

Schließen
Zusatzmaterialien
Schließen
39,95 € inkl. Mwst.
Artikel lieferbar
In den Warenkorb
Auf die Merkliste
Lieferzeit 3-5 Werktage
Kostenloser Versand weltweit
›  Mehr

Produktdetails

334 Seiten
9 Tabellen

Das könnte Sie auch interessieren:

Wissenschaft

Die Große Depression
Die Große Depression
kartoniert
Artikel lieferbar
32,00 € inkl. Mwst.
kartoniert
Artikel lieferbar
29,00 € inkl. Mwst.

Wissenschaft

Unruhig bleiben
Unruhig bleiben
Hardcover gebunden
Artikel lieferbar
34,00 € inkl. Mwst.

Wissenschaft

Tatort Heidelberg
Tatort Heidelberg
Hardcover gebunden
Artikel lieferbar
34,00 € inkl. Mwst.

Wissenschaft

Risikoökonomie
Risikoökonomie
Hardcover gebunden
Artikel lieferbar
56,00 € inkl. Mwst.

Wissenschaft

Gotham City
Gotham City
kartoniert
Artikel lieferbar
25,00 € inkl. Mwst.

Wissenschaft

»Willy Brandt muss Kanzler bleiben!«
»Willy Brandt muss Kanzler bleiben!«
kartoniert
Artikel lieferbar
26,00 € inkl. Mwst.

Wissenschaft

Inszenierung des Hasses
Inszenierung des Hasses
kartoniert
Artikel lieferbar
54,00 € inkl. Mwst.

Wissenschaft

Die braune Wirtschaftselite
Die braune Wirtschaftselite
kartoniert
Artikel kurzfristig nicht lieferbar
39,00 € inkl. Mwst.

Wissenschaft

Wiltraut Rupp-von Brünneck (1912–1977)
Wiltraut Rupp-von Brünneck (1912–1977)
Hardcover gebunden
Artikel kurzfristig nicht lieferbar
39,00 € inkl. Mwst.

Wissenschaft

Handeln und Kritik
Handeln und Kritik
kartoniert
Artikel lieferbar
34,95 € inkl. Mwst.

Wissenschaft

Der Bauarbeitsmarkt
Der Bauarbeitsmarkt
kartoniert
Artikel lieferbar
40,00 € inkl. Mwst.